13.07.2020 06:38 |

Fohlen wohlauf

Wildpferd „Spirit“ wird zum Lebensretter

Szenen wie im Film haben sich vor kurzem bei Velden abgespielt. Da wurde das ehemalige Wildpferd „Spirit“ zum echten Lebensretter.

Was sich vor zwei Wochen in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf dem Pferdehof in Kantnig bei Velden abgespielt hat, könnte auch der Stoff für einen Hollywood-Film sein. Da kam nämlich Miniatur-Fohlen „Hope“ durch eine Sturzgeburt auf die Welt und drohte zu sterben. Es war zu schwach, um die wichtige Erstmilch trinken zu können.

Das wiederum spürte der Marismeño-Wallach „Spirit“ im angrenzenden Paddock und schlug Alarm. „,Spirit’ rief mich wiehernd aus dem Bett. Er machte so einen Krach, schlug mit den Hufen gegen die Metallstäbe der Eingangstüre und versuchte mich aus dem Haus zu holen“, erzählt Susanne Schützinger überwältigt.

Sie hielt sofort Nachschau und fand das winzige Fohlen am Boden liegend. „Die kleine ,Hope’ hätte nicht überlebt, wenn ,Spirit’ mich nicht aufgeweckt hätte“, betont die Pferdeexpertin. Da die Mutterstute keine Milch hatte, rief sie Nina Egartner aus dem Bett. Die Villacherin ist bekannt für ihren 24-Stunden-Fohlennotdienst. In ihrem Reitsportgeschäft hat sie immer ein SOS-Paket mit Fläschchen, Erstmilch (Colostrum) und Fohlenmilch parat. Damit raste die Unternehmerin nach Kantnig. Am nächsten Tag wurden dann Mutterstute und Fohlen in einer Tierklinik untersucht.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

Mittlerweile galoppiert die kleine Mini-Stute, sie hatte bei der Geburt nur fünf Kilo, schon munter über den Miniaturpferdehof und „Spirit“ beobachtet sie immer ganz aufgeregt.

Der stolze Marismeño-Wallach wurde übrigens von Susanne Schützinger vor drei Jahren aus Spanien gerettet. Mit dem Pferd verbindet sie ein ganz besonders Band. Legenden zufolge leben die Marismeños Wildpferde bereits seit der Eiszeit im sumpfigen Delta des Guadalquivir-Flusses in der Provinz Huelva. „Spirit“ hätte in Spanien ein schlimmes Schicksal erwartet; der Weg zum Schlachter

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.