10.07.2020 12:38 |

Formel 1

LED-Tribüne in Spielberg erlaubt virtuellen Jubel

Spielberg versucht auch im zweiten Formel-1-Rennen die wegen Corona fehlenden Fans wenigstens virtuell an die Strecke zu holen. Die Schlusskurve wird dafür interaktiv zum Leben erweckt.

Fans können dazu die aus Fahrer-Initialen und Auto-Startnummer bestehenden Hashtags auf Twitter posten. Der pro Runde jeweils beliebteste Pilot wird mit 1000 LED-Leuchten auf der Tribüne virtuell angefeuert.

Dieser einzigartige LED-Screen feiert am Spielberg und in der Formel 1 seine Premiere. Zehn Personen und vier LKW-Ladungen Material waren nötig, um das Equipment zu positionieren. Jedes einzelne der 1000 LED-Lichter stellt ein „Pixel“ dar, um Bilder und Schriftzüge auf der 915 Quadratmeter großen Fläche darzustellen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol