Mutmacher

Kurzarbeit im BMW-Motorenwerk in Steyr ist zu Ende

Tausende Stellen werden abgebaut, Absatzzahlen gehen zurück - an „Bad News“ aus der Autoindustrie hat man sich mittlerweile fast schon gewöhnt. Die Corona-Ausnahmesituation sorgte zwischenzeitlich für eine Vollbremsung bei den Herstellern. Und jetzt? Bei BMW Steyr wurde zuletzt die Kurzarbeit beendet.

Ende März war die Produktion im BMW-Werk in Steyr fast komplett stillgelegt worden, am 27. April lief sie wieder an. Und einige aktuelle Signale aus dem größten Motorenwerk des Premiumherstellers wirken wie Mutinjektionen: Die Kurzarbeit am Standorts, an dem rund 4500 Mitarbeiter beschäftigt sind, wurde bereits am 22. Juni beendet. An zwei Montagebändern wird sogar schon im Drei-Schicht-Betrieb gearbeitet.

Im August traditionelle Pause
Von Woche zu Woche wird der Bedarf in der Produktion in dem von Alexander Susanek geführten Werk neu erhoben und bewertet. Die Situation kann sich jederzeit ändern, das ist allen bewusst. Trotzdem läuft es in Steyr derzeit besser als erwartet. Im August wird die Produktion für rund zwei Wochen unterbrochen, eine traditionelle Sommerpause.

Einigung bei FACC
Positive Signale auch von FACC: Die Gewerkschaften Bau-Holz und GPA-djp einigten sich mit dem Flugzeugteilehersteller auf ein Kurzarbeitsmodell und hoffen, dass eine weitere Kurzarbeit ab Herbst den Jobabbau verhindern könnte.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.