Kampfansage von Werner

LASK-Vize: „Das sind Tests für die Europa League“

LASK-Vize Jürgen Werner sprach nach der Bundesliga-Saison über Platz vier, Siege, Fehler, Emotionen und den Absturz!

Herr Werner, wie analysiert man eine fast surreale Saison wie die abgelaufene?
Indem man mit dem Anfang beginnt. Im Herbst hatte für uns gegolten: Erledigen wir die Europa-League-Gruppenphase ordentlich und landen wir in der Liga in den Top-6, haben wir eine gute Leistung erbracht. Dann wurde es eine sensationelle Leistung! Wir haben die Gruppenphase mit 13 Punkten gewonnen – und den Grunddurchgang mit 54 Punkten. Das hatte davor noch keiner geschafft.

Doch dann kam Covid-19!
Und hat uns die Saison in jeder Hinsicht ruiniert. Erst zerstörte die Corona-Pause unseren Flow. Dann haben wir einen Fehler gemacht – und schließlich gelang es uns nicht, den Turnaround zu schaffen. Aber...

... was aber?
Wir sind das dritte Jahr in der Bundesliga, wurden Vierter, Zweiter und Vierter – das ist sehr, sehr in Ordnung. Zudem haben wir auch heuer sehr viel anderes auf den Weg gebracht: Unser neues Stadion. Wir haben vier neue Trainingsplätze gebaut. Unsere zweite Mannschaft hat sich toll entwickelt – aber natürlich täuscht das alles nicht darüber hinweg, dass wir jetzt alle nicht begeistert sind.

Im Gegensatz zu den härtesten Liga-Konkurrenten: Der LASK-Absturz scheint für Salzburg und Rapid eine Genugtuung zu sein!
Wir wurden eben als erster Herausforderer tituliert, hatten uns das auch verdient. Umso mehr wollte man uns dann eines auswischen. Trotzdem musste ich ab und zu schon zweimal schlucken, was wir alles schlucken haben müssen.

Glauben Sie, dass das nun alles vorbei und Ruhe ist?
Ich hoffe es für unsere Spieler. Darum haben wir bezüglich unseres Punkteabzugs auch auf den Gang vors Neutrale Schiedsgericht verzichtet – auch wenn wir dadurch vielleicht noch Dritter geworden wären.

Und der LASK damit einen Fixplatz in der Gruppenphase hätte. So aber warten zwei Qualifikationsrunden!
Das sind Testspiele für die Europa League – die brauchen wir ohnedies.

Das klingt schon wieder nach Totalangriff!
Ich glaub’ schon, dass wir in der Liga wieder unter die Top-4 kommen - aber wir werden nicht mehr wie heuer die ersten elf Auswärtsspiele gewinnen. Schade, dass das alles zunichte gemacht wurde. Teils durch unsere Schuld, teils durch die weltweite Pandemie.

Interview: Georg Leblhuber, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 04. August 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.