Drei Alkolenker

Nach Auffahrunfall mit dem Umbringen gedroht

Nach einem Auffahrunfall drohte in Laakirchen der Nachfahrende (41) dem Vordermann mit dem Umbringen. In Aurach am Hongar prallte ein Fahrschüler (17) gegen die Lärmschutzwand und in Linz ein 31-Jähriger gegen die Straßenbahn.

Mehrere Alkolenker hielten am Mittwoch und in der Nacht auf Donnerstag die Polizei auf Trab. Der heftigste Vorfall fand in Laakirchen statt. Nach einem Auffahrunfall drohte der Nachfahrende Bosnier (41) aus Gmunden seinem Unfallpendant (23) aus Ohlsdorf mit dem Umbringen, sollte dieser nicht die Schnauze halten. Der Bosnier hatte 1,24 Promille intus.

Betrunkener Fahrschüler
Wohl länger auf seinen Schein warten muss ein 17-jähriger Fahrschüler aus Aurach am Hongar. Um 0.25 Uhr prallte er mit dem Jeep gegen eine Lärmschutzwand. Ein Alkotest ergab 1,04 Promille, er wurde ins Krankenhaus gebracht. Und in Linz kollidierte am Mittwoch um 18.30 Uhr ein 31-Jähriger aus dem Bezirk Urfahr-Umgebung mit 1,86 Promille mit einer Straßenbahn.

Krone Oberösterreich
Krone Oberösterreich
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)