24.06.2020 06:00 |

„Krone“-Ombudsfrau

Möbelpacker verlangten für Umzug 4-fachen Preis

Viele Übersiedelungen, die Corona-bedingt verschoben wurden, werden jetzt nachgeholt. Das ruft vermehrt dubiose Anbieter auf den Plan. Wie im Fall einer Leserin. Der Transport ihrer Möbel von Wien nach Salzburg dauerte neun Stunden. Dafür kassierte man dann viermal so viel wie ursprünglich vereinbart!

Über die Eingabe der Begriffe „Umzug, Wien, Salzburg“ bei einer Internet-Suchmaschine wurde Sabine E. (Name geändert) auf die Webseite einer Wiener Umzugsfirma aufmerksam. Der Auftritt wirkte professionell, die Leserin füllte alle erforderlichen Daten des Online-Formulars aus, forderte so für eine Übersiedelung von Wien nach Salzburg ein Angebot an. Pauschal 1000 Euro sollte das Vorhaben laut E-Mail-Angebot der Firma kosten. Inklusive Lkw, zwei Möbelpackern, Arbeits- und Fahrzeiten. In einem späteren Telefonat fragte Frau E.s Mann, ob ein Lkw wirklich reichen würde.

„Das wurde bejaht. Dazu wurde die Entrümpelung des Kellers für 18 Euro je Quadratmeter vereinbart, eine vorherige Besichtigung der Wohnung erfolgte nicht. Am Tag des Umzugs stellte sich dann heraus, dass ein Lkw doch nicht reicht, ein zweiter wurde angefordert, alles verladen. Dann folgte die böse Überraschung. Anstatt des vereinbarten Preises verlangten die Mitarbeiter plötzlich 3900 Euro. Familie E. bezahlte zähneknirschend, weil die Wohnung an dem Tag geräumt sein musste. Dem nicht genug, kamen die Lkw erst nach neun Stunden in Salzburg an, da man angeblich eine Panne gehabt habe.

Obfrau der Kleintransporteure appelliert an Hausverstand
“Eine Rechnung haben wir bis heute nicht erhalten, wir fühlen uns über den Tisch gezogen„, so Frau E., die sich schließlich Hilfe suchend an die Fachgruppe der Klein-Transporteure bei der Wiener Wirtschaftskammer und die “Krone„ wandte. Die Firma interumzug.at teilte uns lapidar mit, dass man die Beschwerde erhalten habe und man sich “im Laufe der Woche„ melden wolle… “Ich appelliere an den Hausverstand, wenn man angegebene Preise prüft", so Fachgruppen-Obfrau Katarina Pokorný.

Um seriöse Anbieter sichtbar zu machen, gebe es das KT-Gütesiegel, man biete auch eine Checkliste für gelungene Umzuge. Hier finden Sie Infos zum KT-Gütesiegel sowie die Checkliste.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)