Mühlviertler gefordert

Engel zwischen Krisen-Modus und Lichtblicken

Elf Stellen sind beim von Stefan Engleder geführten Familienunternehmen derzeit neu ausgeschrieben, zugleich aber ist die Situation für Engel alles andere als einfach. Mit dem Betriebsrat und den Sozialpartnern wird intensiv über eine Verlängerung der Kurzarbeit gesprochen. Denn: Die Auslastung in den Produktionen des Spritzgießmaschinenbauers wird zwar als „relativ gut“ beschrieben, zugleich ist den Mühlviertlern aber bewusst, dass noch „herausfordernde Monate bevorstehen“.

Maschine blitzschnell umgerüstet
Als „rettender Engel“ setzte die von Schwertberg aus agierende Firma in der Corona-Zeit ein Ausrufezeichen: Damit Hygiene-Spezialist Hagleitner den enormen Bedarf an Handdesinfektionsmittel decken konnte, wurde mithilfe der Engel-Techniker eine Spritzgießmaschine in Zell am See blitzschnell umgerüstet. Die Salzburger konnten so ihr Produktionsvolumen mehr als verdoppeln.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)