Service für Wiener

Sachkundenachweis kann jetzt online gemacht werden

Ein spezielles Service gibt es für all jene, die aktuell bequem von zu Hause aus alle Infos zum Thema Hundeanschaffung erhalten wollen: Aufgrund der aktuellen Situation im Zusammenhang mit dem Corona-Virus werden die Sachkundekurse für Wiener Neu-Hundehalter bis auf Weiteres online als Webinar angeboten.

Seit dem 1. Juli 2019 muss jede Person, die in Wien einen Hund anmelden möchte und in den zwei Jahren zuvor keinen gehalten hat, einen Sachkundekurs besuchen. In diesem vermitteln die autorisierten Anbieter Grundkenntnisse über die Anschaffung, Haltung, Pflege und Erziehung von Hunden sowie die rechtlichen Bestimmungen. Eine reguläre Abhaltung der Kurse war in den vergangenen Wochen nicht möglich. Mit dem Online-Angebot gibt es nun wieder die Möglichkeit, sich unter professioneller Anleitung intensiv mit dem Thema Hund auseinanderzusetzen und den Sachkundenachweis zu erwerben.

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

„Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, dieses Angebot kurzfristig umzusetzen“, so Eva Persy, Leiterin der Tierschutzombudsstelle Wien, die den Sachkundenachweis betreut. Die Modalitäten für die Webinare sind wie folgt:

  • Die Teilnehmer müssen über ein mit dem Internet verbundenes Endgerät, das mit funktionsfähiger Webcam und Mikrofon ausgestattet ist, verfügen.
  • Der Kurs dauert mindestens vier Stunden. Einige Vortragende bieten diesen in zwei Teilen an.
  • Die Kursgebühr beträgt 40 Euro. Diese gehen 1:1 an die Vortragenden, die Stadt Wien hat durch die Sachkundekurse keine Einnahmen.
  • Die Teilnehmerzahl ist auf 12 pro Online-Kurs begrenzt.
  • Die Anmeldung erfolgt direkt bei den autorisierten Kurs-Vortragenden. Diese sind in der AnbieterInnen-Liste mit einem Computer-Symbol gekennzeichnet. Auch das TierQuarTier Wien hält die Sachkundekurse nun virtuell ab. Der nächste Kurs findet am Montag, 27.4.2020, von 16 bis 20 Uhr statt. Alle Informationen und weitere Termine finden Sie hier.

Nachweis kann auch später vorgelegt werden
Die Möglichkeit, den Sachkundenachweis bei der Anmeldung des Hundes für die Hundeabgabe nachträglich bei der zuständigen Stelle (MA 6) vorzulegen, bleibt aufrecht. In diesem Fall muss bei der elektronischen Anmeldung unter dem Punkt „Sachkundenachweis“ die Auswahl „Sachkundenachweis liegt vor“ ausgewählt und im Feld für Anmerkungen vermerkt werden, dass der Nachweis nachgebracht wird, sobald die Maßnahmen gegen die Weiterverbreitung des Corona-Virus aufgehoben worden sind. Die elektronische Anmeldung erfolgt hier.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Mai 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.