Cup-Kracher gegen LASK

Bullen-Coach Marsch: „Erfolg ist teuer erkauft“

Red Bull Salzburg steht im Finale des österreichischen Cups. Die „Bullen“ setzten sich am Donnerstag im Semifinale vor eigenem Publikum gegen den LASK durch ein Tor von Hwang mit 1:0 durch. Doch der Goldtorschütze musste am Ende verletzt raus. Hier die Stimmen zum Cup-Kracher.

Jesse Marsch (Salzburg-Trainer): „Es war ein schwieriger Monat für uns, aber wir haben immer gut miteinander gearbeitet. Der Erfolg ist ein bisschen teuer erkauft, weil Hwang verletzt ist, aber wir sind im Finale und können uns jetzt einmal auf die Meisterschaft konzentrieren. Die Führung gegen den LASK ist immer wichtig, denn wenn sie aggressiver von hinten heraus spielen müssen, können wir umschalten. Das war unser bestes Spiel seit der Winterpause und eines der besten in dieser Saison.“

Cican Stankovic (Salzburg-Tormann): „Es war eine schwierige Phase für uns, aber keine Krise. Wir sind richtig happy. Der LASK hat uns das Leben gemacht, wir hätten den Sack früher zumachen können, aber Alexander Schlager hat sehr gut gehalten.“

Valerien Ismael (LASK-Trainer): „Wir haben heute nicht auf unserem Niveau gespielt, das hat man von der ersten Minute an gespürt. Wir hatten viel Nervosität und Abspielfehler und haben keine gefährlichen Szenen kreiert. Von daher ist der Sieg von Salzburg verdient. Wir sind sehr enttäuscht. Insgesamt war es zu wenig, deswegen haben wir verdient verloren. Den Elfmeter beim Duell zwischen Ramalho und Goiginger kann man pfeifen. Es war interessant zu sehen, dass Salzburg viel Respekt vor uns hat. Das gibt uns Zuversicht für die Meistergruppe in der Bundesliga.“

Alexander Schlager (LASK-Tormann): „Wir waren heute nicht mutig genug und haben zu viele Eigenfehler gemacht, deswegen hatte Salzburg auch viele Torchancen. Mir geht es nicht um meine Leistung, sondern darum, dass wir das nicht so umgesetzt haben, was wir uns vorgenommen hatten.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.