26.01.2020 17:48 |

Zweiter in Zakopane

Nach Team-Flop: Stefan Kraft mit Mega-Comeback!

Bravo, Stefan Kraft! Österreichs Aushängeschild in Sachen Skisprung hat am Sonntag in Zakopane hinter und vor einem Polen den tollen Rang zwei belegt! Besser als der Salzburger war auf der Großschanze nur Kamil Stoch, Dritter hinter dem Salzburger wurde Tournee-Sieger Dawid Kubacki, der nach dem ersten Durchgang noch geführt hatte. Kraft verbesserte sich im Finale noch um zwei Positionen. Zweitbester Österreicher war Philipp Aschenwald als Neunter.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Für Kraft bedeutete das Ergebnis ein starkes Comeback, nachdem er am Samstag im Teambewerb für seine Verhältnisse relativ schwach gesprungen war - freilich wegen einer am Freitag in der Qualifikation erlittenen Rückenblessur bei der Landung nach dem weitesten Sprung des Tages. Die zusätzliche Zeit für Ärzte und Physio sowie generell zur Erholung wirkte augenscheinlich Wunder …

Mit Sprüngen auf 136 und 138 Meter fehlten dem Ex-Weltmeister nur 5,1 Punkte auf Stoch bzw. seinen zweiten Saisonsieg. So jubelte stattdessen eben der polnische Lokalmatador (137,5/140) über seinen bereits fünften Zakopane-Triumph, in dieser Saison ist es der zweite Erfolg für den Olympiasieger.

Neben Kraft und Aschenwald schaffte es kein weiterer ÖSV-Athlet ins Spitzenfeld. Michael Hayböck wurde 18., Daniel Huber 19. - auch Jan Hörl landete als 28. noch in den Weltcup-Punkterängen. Gregor Schlierenzauer war hingegen als 32. des ersten Durchgangs im Finale nur noch Zuschauer. Im Gesamtklassement verkürzte Kraft seinen Rückstand auf Spitzenreiter Karl Geiger auf 48 Punkte.

Das Ergebnis:
1. Kamil Stoch (POL) 295,7 Punkte (137,5 m/140,0 m)
2. Stefan Kraft (AUT) 290,6 (136,0/138,0)
3. Dawid Kubacki (POL) 287,8 (140,0/133,0)
4. Stephan Leyhe (GER) 286,5 (139,0/134,0)
5. Karl Geiger (GER) 282,4 (134,0/136,0)
6. Marius Lindvik (NOR) 278,1 (132,0/137,5)
7. Ryoyu Kobayashi (JPN) 277,6 (136,0/134,0)
8. Piotr Zyla (POL) 274,8 (134,0/131,0)
9. Philipp Aschenwald (AUT) 272,7 (136,0/130,0)
10. Peter Prevc (SLO) 271,3 (135,0/130,0)
11. Constantin Schmid (GER) 269,8 (133,0/133,5)
12. Markus Eisenbichler (GER) 265,5 (125,0/136,0)
13. Daniel-Andre Tande (NOR) 261,1 (134,5/124,0)
14. Pius Paschke (GER) 260,2 (126,5/132,5)
15. Robert Johansson (NOR) 258,2 (128,5/131,5)
16. Johann Andre Forfang (NOR) 257,5 (129,0/129,5)
17. Roman Koudelka (CZE) 256,6 (122,5/131,0)
18. Michael Hayböck (AUT) 256,3 (122,5/133,0)
19. Daniel Huber (AUT) 255,7 (130,5/129,0)
20. Daiki Ito (JPN) 254,7 (129,5/129,0)
21. Keiichi Sato (JPN) 249,8 (121,0/133,0)
22. Domen Prevc (SLO) 246,6 (124,5/127,0)
22. Yukiya Sato (JPN) 246,6 (127,0/127,0)
24. Jewgenij Klimow (RUS) 242,3 (121,5/127,0)
25. Wladimir Zografski (BUL) 239,8 (126,0/126,0)
26. Timi Zajc (SLO) 238,3 (125,5/123,0)
27. Antti Aalto (FIN) 236,7 (120,0/127,0)
28. Jan Hörl (AUT) 236,1 (121,5/127,0)
29. Anze Lanisek (SLO) 233,2 (124,0/125,5)
30. Robin Pedersen (NOR) 228,2 (120,0/122,0)

Nicht für den 2. Durchgang qualifiziert:
32. Gregor Schlierenzauer (AUT) 111,8 (121,5)

Der Stand im Gesamtweltcup:
1. Karl Geiger (GER) 931 Punkte
2. Stefan Kraft (AUT) 883
3. Ryoyu Kobayashi (JPN) 831
4. Dawid Kubacki (POL) 824
5. Marius Lindvik (NOR) 585
6. Kamil Stoch (POL) 574
7. Daniel-Andre Tande (NOR) 467
8. Philipp Aschenwald (AUT) 443
9. Peter Prevc (SLO) 421
10. Johann Andre Forfang (NOR) 410
11. Stephan Leyhe (GER) 385
12. Anze Lanisek (SLO) 369
13. Piotr Zyla (POL) 354
14. Yukiya Sato (JPN) 348
15. Daniel Huber (AUT) 292
Weiters:

21. Gregor Schlierenzauer (AUT) 220
24. Jan Hörl (AUT) 200
26. Michael Hayböck (AUT) 127
54. Stefan Huber (AUT) 7
56. Clemens Leitner (AUT) 6
58. Clemens Aigner (AUT) 5


Der Stand im
Nationencup:
1. Österreich 2933 Punkte
2. Polen 2546
3. Norwegen 2499
4. Deutschland 2351
5. Japan 2074
6. Slowenien 1782
7. Schweiz 507
8. Tschechien 144
9. Russland 131
10. Finnland 89
11. Bulgarien 20
12. Kanada 15

13. USA 14
14. Kasachstan 9

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol