22.01.2020 10:34 |

Anzeige erstattet

Falkner bindet verletzten Falken im Garten an

Ein Falkner hat einen etwa sieben Monate alten Sakerfalken im Vorgarten seiner Privatwohnung im 14. Bezirk, direkt neben Gehsteig und Straße, über eine Metallklammer an einem Strick festgebunden. Nach einem Hinweis über Email waren „Vier Pfoten“-Mitarbeiterinnen gestern vor Ort und verständigten sofort die Polizei sowie die zuständige MA60, welche dann weitere Schritte einleitete.

Laut 2. Tierhaltungsverordnung dürfen Falken nur in Volieren und mindestens paarweise gehalten werden. Der Halter des Vogels ist selbst Falkner. Seinen Angaben zufolge war das Tier gegen eine Scheibe geflogen. Er habe es daher nach Hause gebracht, um es zu „pflegen“. Der Amtstierarzt gab dem Falkner zunächst lediglich die Anweisung, den Falken wieder in seine Falknerei in der Lobau zu bringen.

„Anzeige erstattet, Nachkontrollen werden folgen!“
Die MA 60 reagierte laut Aussendung umgehend auf die Meldung: „Im vorliegenden Fall wurde der Vogel sofort in eine große Voliere gebracht und das Leiden somit abgestellt. Noch am Abend wurde durch die Veterinärdirektorin angeordnet, dass im aktuellen Fall die mangelhafte, tierschutzrelevante Haltung des Falken umgehend angezeigt wird und im Falknerbetrieb sofortige Nachkontrollen durchgeführt werden“, so MA 60-Chefin Ruth Jily.

„Vier Pfoten“-Kampagnenleiterin Martina Pluda zur Anzeige der MA60: „Es ist wichtig, dass Tierquälerei von der Stadt Wien nicht geduldet und die Zivilcourage der Bevölkerung, die bei Missständen nicht wegsieht, belohnt wird. Ganz besonders möchten wir uns auch bei der engagierten Bürgerin bedanken, die uns den Fall gemeldet hat.“

Jetzt für unseren Tierecke-Newsletter anmelden:

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.