15.11.2019 20:29 |

In Uniform gesteckt

Mama nicht „cool“ genug: Polizei greift hart durch

Die Polizei München hat bei einem „Verstoß gegen §1 des ResMuG (RespektieredeineMutterGesetz)“ rigoros durchgegriffen: Der kleine Noah (5) hatte bei einer TV-Sendung eine Polizistin mit seiner Mama verglichen und bemerkt, dass diese „viel cooler“ aussehe. Der Grund: Die Beamtin trug eine Pistole. Als die Diffamierte diesen Vorfall auf Instagram verpetzte, fackelte die Exekutive nicht lange. Die Mutter wurde kurzerhand in eine uniformierte Beamtin verwandelt, um dem Sohn zu zeigen, wie cool die Mama ist.

Die Exekutive der bayrischen Hauptstadt machte auf Instagram auf den TV-Beitrag aufmerksam, in dem es um die Arbeit von Wirtschaftskriminalisten ging. Eine Münchnerin kommentierte den Tweet während der Sendung. Ihr Sohn habe sich beschwert, dass die Beamtin in dem Beitrag viel cooler als seine Mutter sei. „Sie hat ne Pistole! Du hast nie ne Pistole!“, so die Begründung des Fünfjährigen.

Das konnte die Polizei dem jungen Mann natürlich nicht so durchgehen lassen - sie lud die Dame auf ein Foto in Uniform ein: „Dann können Sie Ihrem Sohn zeigen, wer die coolste Mama hat!“

Dieser Anweisung der Exekutive musste die Mama natürlich Folge leisten: Sie wurde mit einer Uniform samt Waffe ausgestattet und vor demselben Hintergrund abgelichtet wie die Beamtin im ursprünglichen Instagram-Beitrag. Danach twitterte die Polizei das Foto mit der Erklärung, wie es entstanden sei, um dann zu fragen: „Lieber Noah, wer hat nun die coolste #Mama in #Muenchen?“

Miriam Krammer
Miriam Krammer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.