Bei Stahlarbeiten:

Blitz schlug direkt neben einem Bauarbeiter ein

Bei Arbeiten auf einer Baustelle in Nettingsdorf wurde ein 46-jähriger Pole durch einen Blitzschlag verletzt. In dem direkt vor ihm hängenden Stahlseil schlug der Blitz ein. „Er hatte bei dem Vorfall viel Glück gehabt“, heißt es vom Spital der Barmherzigen Schwestern in Linz.

Am Montagnachmittag war ein 46-jähriger Pole mit Stahlarbeiten auf einer Baustelle in Nettingsdorf beschäftigt. Plötzlich schlug ein Blitz in das direkt vor ihm hängende Stahlseil ein. Durch das starke magnetische Feld erlitt der Pole einen indirekten Stromschlag. „Es gab keine offensichtlichen Verletzungen, der Mann hatte riesiges Glück. Er wurde zur Sicherheit über Nacht überwacht, war aber nicht auf der Intensivstation“, so ein Eckhart Herbe von den Barmherzigen Schwestern Linz.

Gewitterarmer Sommer
„Im Vergleich zu den vergangenen Jahren haben wir heuer einen extrem gewitterarmen Sommer. Auch Montag gab es nur wenige Entladungen“, erklärt Alexander Ohms, von der ZAMG. Wird man von einem Gewitter überrascht, raten Experten, Unterschlupf zu suchen, sich von allen Gegenständen drei bis fünf Meter zu entfernen und sich nicht unter einen Baum zu stellen. Ist man auf freier Fläche unterwegs, mit geschlossenen Beinen hinhocken und warten, bis das Gewitter an einem vorbeizieht.

Philipp Zimmermann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen