Weiblicher Blick:

Mode, Erotik und Identität in neuer Foto-Schau

Eine Ausstellung an der Schnittstelle zwischen Kunst, Mode und Fotografie ist „Mode Momente“, die nun eröffnet hat und noch bis 15. September in der Landesgalerie in Linz den weiblichen Blick durch die Fotolinse zeigt. Und dabei den Bogen von den Anfängen der Modefotografie bis ins Jetzt spannt.

„Modefotografie war ja lange eine männliche Domäne - das hat sich geändert, und das wollen wir zeigen“, so Gabriele Spindler, Leiterin der Landesgalerie. Die neue Ausstellung soll die Besucher auch anregen, darüber nachzudenken, ob es den speziell weiblichen Blick überhaupt gibt und wie er sich äußert.

Klar ist, dass viele der ausgestellten Fotos die Themen Erotik, Gender oder Schönheit anders anpacken, als es männliche Kollegen vielleicht tun würden: „14 Künstlerinnen zeigen mit jeweils rund zehn Werken ihre Position. Ausgangspunkt dafür ist das Werk von Dora Kallmus, einer Pionierin der Modefotografie, die mit ihrem ,Atelier d’Ora’ Anfang des 20. Jahrhunderts berühmt wurde“, erklärt Kuratorin Ursula Guttmann. Die mit Werken von Caroline Heider, die historische Modefotografien verarbeitet, die Brücke zu den zeitgenössischen Künstlerinnen - alle aus Österreich - schlägt.

Da ist die Grand Dame der Modefotografie, die Oberösterreicherin Elfie Semotan, ebenso vertreten wie ganz junge Lichtkünstlerinnen wie Eva Zar, die mit ihren New Yorker Porträts Gendergrenzen in Frage stellt. Oder das Duo Cooper & Gorfer, das fasziniert ist von historisch anmutenden Gewändern und mit großformatigen Werken die Ästhetik alter Gemälde heraufbeschwört. Als zweite Oberösterreicherin ist Rita Nowak vertreten, die vor allem mit der Serie „Peonies“ die Blicke in der Ausstellung auf sich zieht. Barock anmutende Kleider, verknotete Posen - Mode oder Kunst? Der Betrachter entscheidet.

Jasmin Gaderer/Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.