10.06.2019 09:47 |

Hunderte flüchteten

Buschfeuer nahe Freizeitpark: „Es regnete Asche“

Für dramatische Szenen hat am Sonntag ein Buschfeuer in der Nähe eines Vergnügungsparks im US-Bundesstaat Kalifornien gesorgt. Die Flammen verbreiteten sich rasend schnell. „Das Feuer war nur wenige Meter von uns entfernt“, sagt eine Besucherin. Neun Menschen wurden ins Krankenhaus gebracht, der Park zum Teil evakuiert. Videos, die auf dem Parkplatz aufgenommen wurden, zeigen die dichten Rauchwolken, die über das Gelände emporsteigen.

Der Vergnügungspark der Kette „Six Flags“ kündigte - aus Sorge um die Sicherheit der Parkbesucher - kurz nach Mittag die Evakuierung an. Eine halbe Stunde später teilte der Park auf seinem Twitter-Account mit, dass die Feuerwehr die Gäste aufforderte zu bleiben und an einer sicheren Stelle auszuharren, weil nahe gelegene Straßen gesperrt waren.

„Ich trank gerade einen Eiskaffee und als ich nach draußen ging, regnete plötzlich Asche auf mich herab“, sagte eine Parkbesucherin gegenüber der britischen „Daily Mail“. „Am Himmel war eine riesige Rauchwolke zu sehen. Leute um mich herum gerieten in Panik, sie wussten nicht, wohin sie gehen sollten“, so die Frau weiter.

Nach Angaben der örtlichen Feuerwehr seien neun Personen mit einer Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden. Der Freizeitpark wurde am Sonntag geschlossen, nachdem die Polizei die Straßen wieder öffnete, sodass die Besucher abreisen konnten.

Der „Six Flags Magic Mountain“ ist ein Freizeitpark in der Nähe von Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien. Er liegt etwa 55 Kilometer nordwestlich von Downtown Los Angeles bei Valencia, einem Ortsteil von Santa Clarita.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter