06.06.2019 08:21 |

„Vergiftetes Klima“

Ellen Pompeo packt über „Grey‘s Anatomy“ aus

Sie ist die letzte Hauptdarstellerin der Originalbesetzung und inzwischen der größte Star der Show. In einem Interview mit dem Magazin „Variety“ hat Ellen Pompeo jetzt verraten, dass sie oft kurz davor war, aus „Grey’s Anatomy“ auszusteigen. Der Grund: „Während der ersten zehn Jahre war das Klima am Set vergiftet. Einige haben sich sehr schlecht benommen. Es gab viele Momente, an denen ich dachte, es geht nicht mehr.“

Dass Ellen Pompeo heute trotzdem noch dabei ist, verdanken die Fans ihren drei Kindern Stella (9), Sienna (4) und Eli (2). „Nachdem meine Kids auf der Welt waren, ging es nicht mehr um mich. Ich musste für meine Familie sorgen. Und ich wusste, dass ich mit 40 nirgendwo anders solch ein Geld bekommen würde“, erklärte die Serien-Beauty weiter.

„Drastische Änderungen am Set“
Inzwischen ist das Klima am Set ein völlig anderes, denn: „Es gab einige drastische Änderungen vor und hinter der Kamera.“

Und Pompeos Durchhaltevermögen hat sich doppelt bezahlt gemacht. Sie verdient inzwischen 575.000 Dollar pro Folge und insgesamt 13,8 Millionen Dollar im Jahr. Dazu kommt noch ein Extra-Salär, das Pompeo als Co-Produzentin erhält.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
2.-Liga-Überraschung
2:1! GAK stutzt Rieder „Wikingern“ die Hörner
Fußball National
Linzer „Krone“-Fest
Rocklegenden treffen auf Popstars und Schlager
Oberösterreich
200 Jobs betroffen
Tochterfirma insolvent: HTI-Konzern in Gefahr
Oberösterreich
„Krone“ dankt Helfern
„Ihr macht diese Welt um ein Stück besser!“
Steiermark
Verbal verunglimpft
Larsson trat zum 2. Mal bei Helsingborg zurück!
Fußball International
Fahrwerk gebrochen
Mega-Doppeldecker legt Bruchlandung hin
Oberösterreich
ÖVP, FPÖ & SPÖ einig
Durchschnittspensionisten: 30 Euro mehr ab 2020
Österreich

Newsletter