Sa, 15. Juni 2019
26.05.2019 21:08

„Krone“-Kommentar

Wenn Rückenwind zum Orkan wird

Dieser Sonntag hat bewiesen: Die Österreicher wollen Sebastian Kurz an der Spitze der österreichischen Politik. Und keinen anderen oder keine andere. Dabei stand der Kanzler gar nicht zur Wahl.

Gewählt wurde das Europa-Parlament und nicht jenes in Wien. Aber darum ging es vielen Wählern ganz offensichtlich nur am Rande. Vielmehr wollten sie dem Bundeskanzler, dem am Montag die Abwahl im Parlament droht, Rückenwind verleihen. Das gelang stürmisch.

Verblasen hat es dabei ausgerechnet jene Parteien, die Kurz jetzt aus dem Kanzleramt jagen wollen. Der SPÖ, die nach dem Sturz der türkis-blauen Regierung eigentlich Morgenluft wittern müsste, bleibt doch glatt die Luft weg.

Während die Freiheitlichen versuchen, nach Ibiza ein Ergebnis, das bis zu acht Prozent unter den Umfragen vor Ibiza liegt, zum Erfolg aufzublasen. Und die dritte Anti-Kurz-Partei, die Liste Pilz? Im Gegensatz zu Grünen und NEOS nicht einmal ein laues Lüfterl ...

Diese Wette kann man wagen: Wenn SPÖ und FPÖ am Montag wirklich den Kurz-Rauswurf beschließen, dann wird ihnen im September ein von den Wählern erzeugter Gegenwind in Orkanstärke entgegenblasen.

Klaus Herrmann, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Finalsieg vs. Südkorea
Ukraine krönt sich erstmals zum U20-Weltmeister
Fußball International
Im Alter von 88 Jahren
Architekt Wilhelm Holzbauer ist gestorben
Österreich
Fünf Jahre danach
Ribery: „Es ist die größte Ungerechtigkeit!“
Fußball International
Kein Fremdverschulden!
Österreicher (47) lag tot in Hotelsuite im Kosovo
Oberösterreich
Frauen-Fußball-WM
Europameister Niederlande im Achtelfinale
Fußball International
Gluthitze, Gelsen usw.
Österreich droht ein Wetter-Sommer der Extreme
Österreich

Newsletter