Neo-FPÖ-Obmann im Talk

„Lasse eigene Partei und Vereine überprüfen“

Politik
20.05.2019 14:30

Nach dem Skandalvideo um Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus kommt es nun im September zu Neuwahlen. Wie die Freiheitliche Partei den aktuellen Stand der Dinge sieht, dazu hat am Montagmittag der designierte FPÖ-Obmann Norbert Hofer im Talk bei krone.tv-Moderator Gerhard Koller (siehe Video oben) Stellung genommen. Er bedauere, dass Türkis-Blau gescheitert sei, denn er glaube, „dass die Regierung eine sehr beliebte war“, so Hofer. Dennoch wolle er die eigene Partei und ihr nahestehende Vereine jetzt auf „Punkt und Beistrich“ überprüfen lassen. Und Hofer stellte klar: „Medien sind eine wichtige ausgleichende Macht im Staat.“

Lesen Sie auch Conny Bischofsbergers Interview mit Sebastian Kurz, das sie einen Tag nach dem Auseinanderbrechen der türkis-blauen Koalition mit dem Kanzler führte.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele