Mo, 20. Mai 2019
14.05.2019 13:30

Ungewöhnliches Konzept

Citroen-Studie 19_19: Tradition für übermorgen

Der 100 Jahre währende Autobau der Marke Citroen hat eine stattliche Zahl avantgardistisch angehauchter und besonders komfortabler Autos hervorgebracht. Dieser Tradition folgend, haben die Franzosen nun ein futuristisches Konzeptauto namens 19_19 auf die Räder gestellt, das optisch, technisch und mit seinen Komfortlösungen auf eine noch etwas weiter entfernte Citroen-Zukunft weist.

Ein ungewöhnliches Detail sind die in Kooperation mit Goodyear entwickelten, freistehenden 30-Zoll-Räder, bei denen Reifen und Felge ineinander übergehen. Diese Hybrid-Räder haben 100 Profilblöcke mehr als herkömmliche Reifen, was für eine geringe Geräuschentwicklung sorgen soll. Dank des Durchmessers von einem Meter weisen die Reifen einen besonders geringen Rollwiderstand auf. Ihre Gummimischung reagiert wie ein Schwamm auf den Zustand der Fahrbahn. Bei Nässe wird sie weich, bei Trockenheit versteift sie sich. Im Zusammenspiel mit einem adaptiven Fahrwerk verspricht Citroen besonders hohen Fahrkomfort.

Franzose mit Finnen mit Laser
Bei der eigentlichen Karosserie des 19_19 mit futuristisch gestalteten Front- und Heckleuchten handelt es sich um einen fast monolithisch anmutenden Korpus, der auf Schnörkel oder Anbauteile wie Außenspiegel weitgehend verzichtet. Im hinteren Bereich des Dachs fallen allerdings zwei Finnen auf, in denen die LIDAR-Technik untergebracht wurde.

Gegenläufig angeschlagene Seitentüren und der Verzicht auf B-Säulen erlauben einen großzügigen Einstieg in einen wohnlich gestalteten und dank vieler Glasflächen lichtdurchfluteten Innenraum. Im Fond gibt es sofaartige Sitze, auf denen die Passagiere ihre Köpfe auf einer netzartigen Struktur aus elastischen Stricken legen können. Die Beifahrerseite bietet hingegen einen Liegesessel. Bei Bedarf kann sich auf diesem der Fahrer entspannen, denn alternativ übernimmt der Autopilot die Fahrzeugsteuerung. Dann ziehen sich Lenkrad sowie Pedale im aufgeräumten Cockpit zurück. Ohnehin verzichtet der Arbeitsplatz weitgehend auf Knöpfe oder Schalter, denn Insassen des 19_19 können per Sprachsteuerung Multimediainhalte abrufen, Anrufe aktivieren oder Innenraumbeleuchtung und Klimafunktionen regulieren.

Das Citroen-Konzept fährt auf Wunsch nicht nur autonom, sondern grundsätzlich auch rein elektrisch. Zwei E-Motoren an Vorder- und Hinterachse stellen 340 kW/462 PS und 800 Newtonmeter bereit, was eine Sprintzeit aus dem Stand auf 100 km/h in 5 Sekunden und maximal 200 km/h erlaubt. Eine 100 kWh große Batterie ermöglicht 800 Kilometer Reichweite. Das Laden - kabellos dank Induktionsladetechnik - soll 20 Minuten dauern.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Serie A
1:1 bei Juventus! Atalanta überholt Inter
Fußball International
„Kein einziger Euro“
Vilimsky schließt illegale Geldflüsse an FPÖ aus
Österreich
Das große Interview
Wollten Sie die Koalition retten, Herr Kurz?
Österreich
Nach neuen Vorwürfen
Parteiaustritt! Gudenus schmeißt jetzt alles hin
Österreich
„Bleib Wien erhalten“
Hofer übernimmt die FPÖ, Aufregung um Nachricht
Österreich
Basaksehir besiegt
Galatasaray zum 22. Mal türkischer Meister
Fußball International
Sieg gegen Italien
Rekordchampion Niederlande ist U17-Europameister
Fußball International
2:0 gegen WAC
Wiener Austria gewinnt Duell um Europa
Fußball National
2:2 bei Eibar
Zwei Tore bringen Messi Goldenem Schuh noch näher
Fußball International

Newsletter