Di, 21. Mai 2019
08.05.2019 17:53

Geheimnis gelüftet:

Harrys und Meghans Sohn heißt Archie Harrison

Das Rätselraten hat endlich ein Ende: Der jüngste Spross der britischen Königsfamilie heißt Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Das gaben Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) am Mittwoch auf Instagram bekannt. Der Bub hatte kurz vorher seinen ersten öffentlichen Auftritt vor den Medien (siehe Video oben). Archie ist das achte Urenkelkind von Königin Elizabeth II. (93), der siebte in der Thronfolge und der vierte Enkel von Prinz Charles. 

Das Baby war mit leichter Verspätung am Montag mit knapp 3,3 Kilogramm zur Welt gekommen. Der Kleine ist der vierte Enkel von Prinz Charles.

Am Mittwoch durften die Fans der Royals zum ersten Mal einen Blick auf den kleinen Buben erhaschen. Viel war von dem fest schlafenden Neuankömmling allerdings nicht zu sehen: Er trug ein weißes Strickmützchen und war in eine weiße Decke gehüllt.

„Es ist ein Traum“
Die stolzen Eltern traten in Windsor Castle mit dem Baby im Arm vor die Presse und posierten in der St. George‘s Hall des Schlosses. „Er ist ein Traum“, schwärmten sie von ihrem Sohn. Kurz danach stellte das Paar Königin Elizabeth II. ihr achtes Urenkelkind vor (siehe Instagram-Posting unten). Der Bub nimmt in der britischen Thronfolge die siebente Stelle ein. Ob oder welchen Titel das Baby bekommt, teilte der Buckingham-Palast noch nicht mit.

Archie gilt als Überraschung bei Buchmachern
Bei dem Fototermin schwärmte die Herzogin: „Ich habe die zwei besten Jungs der Welt. Ich bin wirklich glücklich.“ Über ihren Sohn sagte sie: „Er hat das süßeste Temperament, er ist wirklich ruhig.“ Wem es ähnlich sieht, konnten die glücklichen Eltern nicht sagen. „Er sieht jeden Tag anders aus“, schmunzelten sie. Bei den Buchmachern war übrigens eher auf Namen wie Alexander, Arthur, Albert, James und Philip gewettet worden. Der Name Archie galt hingegen als Überraschung in Großbritannien.

„Magisch und unglaublich“
Die 37-Jährige konnte sich nach der Geburt am Montag zwei Tage lang mit dem Kind ausruhen. Sie sagte: „Es ist magisch und echt unglaublich. Er ist ein Traum, also waren es besondere Tage.“ Vater Harry berichtete über das Elternsein: „Es ist toll. Eltern zu sein ist unglaublich. Es sind zwar erst zweieinhalb bis drei Tage, aber wir sind so begeistert, unser eigenes Bündel an Glück zu haben.“ Er freue sich darauf, den Buben „langsam aufwachsen zu sehen“.

Die Herzogin trug bei ihrem ersten Auftritt nach der Geburt ein ärmelloses weißes Givenchy-Kleid mit Knöpfen sowie nudefarbige Pumps von Manolo Blahnik. Mit runderen Backen und etwas zerzaustem Haar strahlte sie ein wenig erschöpft in die Kameras. 

Harry und Meghan halten Geburtsort geheim
Harry und Meghan hatten darauf gepocht, dass die Umstände rund um die Geburt Privatsache sind. Ihnen war es sogar gelungen, den Geburtsort des Babys geheim zu halten. Möglicherweise kam das Kind im Haus des Paares auf dem Gelände von Schloss Windsor auf die Welt. Gerüchten zufolge könnte Meghan aber auch heimlich in die private Portland-Klinik in London gegangen sein. In dem Krankenhaus haben schon zahlreiche Prominente ihren Nachwuchs zur Welt gebracht. In Windsor hält sich zurzeit übrigens auch Meghans Mutter aus Kalifornien auf, um die kleine Familie zu unterstützen. Wer auf Dauer bei der Erziehung des Kindes hilft, ist hingegen noch nicht bekannt.

William: „Willkommen im Schlafentzugs-Verein“
Prinz William (36) scherzte am Dienstag bei einem offiziellen Termin, dass er seinen Bruder Harry nun als frischgebackenen Vater in der Gesellschaft für Schlafmangel begrüße. William hat bereits drei Kinder: Louis (1), Charlotte (4) und George (5).

Söder schenkte royalem Spross eine Lederhose
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) schenkt dem jüngsten Spross der Königsfamilie eine Lederhose. „Herzliche Glückwünsche zur Geburt des jüngsten Enkels v Prinz Charles u Herzogin Camilla“, schrieb Söder im Kurznachrichtendienst Twitter. Mit der Tracht solle dem Kleinen von Beginn an „bayerisches Lebensgefühl“ begleiten.

Meghans Sohn teilt Geburtstag mit George Clooney
Hollywood-Star George Clooney (58) sieht die Geburt von Archie - ausgerechnet am Tag seines Geburtstags - mit gemischten Gefühlen. „Ich war etwas irritiert, weil das Kind mir wirklich die Show stiehlt“, scherzte Clooney am Dienstagabend bei der Premiere seines Films „Catch-22“ in Los Angeles. Clooney ist mit Harry und Meghan befreundet und war auch Gast auf deren Hochzeit.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Die Steiermark trauert
Niki Lauda sorgte für den einzigen Heimsieg
Steiermark
„Helden sterben nie“
So trauert die Sportwelt um F1-Legende Niki Lauda
Formel 1
Opposition tobt
Sobotka: Sondersitzung erst nach EU-Wahl
Österreich

Newsletter