07.05.2019 09:47 |

Wird er Pate?

Meghans Sohn teilt Geburtstag mit George Clooney

Wenn das kein lieber Zufall ist: Der mit Prinz Harry und Herzogin Meghan eng befreundete Hollywoodstar George Clooney wurde wie deren kleiner „Prinz“ (ob das Baby diesen Titel bekommt, ist noch unklar) an einem 6. Mai geboren und feierte am Montag seinen 58. Geburtstag. Jetzt sind alle gespannt, ob der Star, der immer wieder zur Verteidigung der in Großbritannien oft arg kritisierten Herzogin angetreten ist, einer der Paten des achten Urenkelkindes der Queen wird. 

Bei der Hochzeit der ehemaligen Schauspielerin Meghan Markle mit dem jüngeren Sohn des britischen Thronfolgers Prinz Charles, waren George Clooney und seine Gemahlin Amal zugegen.

Lange Freundschaft
Es ist bekannt, dass der Star sowohl mit Harry als auch mit Meghan eine lange Freundschaft verbindet. Nun könnte der Schauspieler auch bei der Taufe des ersten Sohnes des Paares dabei sein und einer der Paten des Kindes werden. 

Fixiert ist dabei aber noch nichts. Clooney selbst glaubte gegenüber eines australischen Magazins nicht daran, dass er einen Part im Leben des Kindes übernimmt. Er witzelte: „Ich bin Vater von Zwillingen, ich muss mich mit genug Sch***e herumschlagen.“ Ehefrau Amal könnte da etwas dagegen haben. Die Rechtsanwältin ist eine der besten Freundinnen der Herzogin und organisierte vor der Geburt das Kindes einen exklusiven Babyshower für Meghan in New York

Mehrere Taufpaten
In der britischen Royal Family ist es üblich, dass der Nachwuchs mehrere Paten bekommt. Prinz Louis, der Jüngste von Prinz William und Herzogin Kate, hat sechs Taufpaten. Prinzessin Charlotte hat fünf und die Nummer Drei in der Thronfolge, Prinz George, wird von sieben Taufpaten begleitet. 

Paten sind keine Royals
Es ist üblich, dass die Taufpaten keine Mitglieder der royalen Familie sind, sondern enge Freunde der Eltern. Deshalb wird angenommen, dass Herzogin Meghan mit ziemlicher Sicherheit ihre beste Freundin Jessica Mulroney und deren Mann um die Ehre bitten wird. Auch Serena Williams könnte mit Ehemann Alexis Ohanian bei der Taufe über den Buben wachen. Prinz Harry wünscht sich seinen besten Freund aus Eton Jake und dessen Ehefrau Zoe Warren als Paten. Warren war zudem eines der 17 Patenkinder von Prinzessin Diana, der verstorbenen Mutter von Prinz Harry.  

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen