Sa, 20. April 2019
16.04.2019 10:54

Notre Dame in Flammen

Leser geschockt: „Hab‘ Tränen in den Augen“

Am Abend des 15. April 2019 schien die Zeit für einen Moment stillzustehen, als die Welt fassungslos auf das Flammeninferno von Notre Dame starrte. Aus dem oberen Teil der Kathedrale schlugen riesige Flammen empor, welche kilometerweit zu sehen waren - bis der Giebelturm einstürzte.

Auch unsere Leser ließ das Ereignis alles andere als kalt. Trauerbekundungen ließen nicht lange auf sich warten. So schreibt zum Beispiel Leserin Julia1: „Notre Dame ist mehr als eine Kirche und mehr als ein wertvolles Kulturgut. Es ist ein Symbol das in Flammen untergeht. Auch wenn man es wieder aufbauen würde, es wird nie wie es war.“ Auch galbatorix zeigt sich bedrückt über die jüngsten Ereignisse in Paris: „Ewig schade, dass dieses beeindruckende, fast 1000 Jahre alte Kulturdenkmal innerhalb kurzer Zeit für immer zerstört wird.“

Wie genau es zu dem Großbrand kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Laut der französischen Nachrichtenagentur AFP könnten Renovierungsarbeiten im Gebäude Auslöser für das Feuer gewesen sein. Dieser Aspekt wurde auch von unseren Lesern beleuchtet und unter die Lupe genommen. „Bei Renovierungsarbeiten an so einem Gebäude darf so etwas nie passieren. Gibt es keine Fachleute mehr, die wissen, worauf man besonders achten muss?“, kritisiert kanndeswohrsein die Modernisierungsarbeiten. Leser Nachgruebler bezieht in seinem Kommentar Stellung gegen die Feuerwehr, welche seiner Meinung nach „zu lange gebraucht hat, um vor Ort zu sein“. „Außerdem ist bei der Restaurierung solcher höchstrangigen Bauten wohl ständig eine Feuerwehr direkt vor Ort, um Brandherde bereits im Keim zu ersticken. Wenns nicht so war, ist das ziemlich fahrlässig.“, fügt er noch hinzu.

Um die Hoffnung auch in der schweren Zeit nicht schwinden zu lassen, haben sich einige User dazu entschlossen, ihre Erinnerungen an die Kathedrale Notre Dame mit uns zu teilen. „Wie jung wir waren, damals vor Jahrzehnten, unbeschwert, dort oben bei diesen steinernen Fabelwesen. Es ist schön sich zu erinnern, dass man rein prinzipiell glücklich sein kann.“, schreibt ferndiagnose melancholisch.

Haben Sie auch schöne Erinnerungen an Notre Dame, welche Sie mit uns teilen möchten? Wir freuen uns über Ihre Fotos und Einsendungen hier per Formular-Upload!

Und hier sehen Sie die ersten Einsendungen unserer Leser:

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tiefe Enttäuschung
Ronaldos unmissverständliche Geste Richtung Coach
Fußball International
Tuchel optimistisch
Neymar kehrt zurück und wird gleich Meister?
Fußball International
Rumäniens „Chilavert“
Goalie-Freistoßtor aus 40 Metern in der 94. Minute
Fußball International
Nach CL-Aus
„Holt Salah!“ - Ronaldo setzt Juve unter Druck
Fußball International
Endet die „Rotseuche“?
Austrias Wunsch: „Elf gegen Elf bis zum Schluss“
Fußball National

Newsletter