13.02.2019 07:12 |

Naturschauspiel

Sturmböen verwandelten Millstätter See in Eismeer

Die teils heftigen Sturmböen sorgten am Dienstag nicht nur auf Kärntens Bergen für Turbulenzen. Am Millstätter See schaukelte der Wind die Wellen derartig stark auf, dass die Eisflächen zu brechen begannen und im Uferbereich eine Art Eismeer entstand. Der Wasserrettung Ferndorf gelang es, dieses Naturschauspiel zu filmen.

Das Kärntner „Eismeer-Video“ ist auf der Facebook-Seite der Wasserrettung Einsatzstelle I/30 Ferndorf zu sehen:

Wellen rissen Bootssteg weg
Im Bereich von Millstatt rissen die heftigen Wellen und Sturmböen sogar Teile eines Bootssteges weg. Die Feuerwehr und ein Holzbauunternehmen mussten ausrücken: „An den losgerissenen Stegteilen wurden von der Besatzung unseres Bootes Leinen fixiert und dieses Teil am Ufer gesichert. Ebenso wurden die noch verbliebenen Stegteile gemeinsam mit den Mitarbeitern des Holzbauunternehmens am Ufer gesichert“, heißt es seitens der FF Millstatt.

Mehr dazu unter:

Alex Schwab
Alex Schwab
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter