19.12.2018 13:16 |

Mehr Leistungen

Mutter-Kind-Pass wird in zwei Schritten erneuert

Die Regierung will heute ein Paket zur Weiterentwicklung des Mutter-Kind-Passes beschließen. In einem ersten Schritt sollen zusätzliche Leistungen in den Pass aufgenommen werden. Später soll dieser dann auch bis zum 18. Lebensjahr ausgeweitet werden.

Der Mutter-Kind-Pass soll ab dem kommenden Jahr erneuert werden. In ihrer letzten Ministerratssitzung vor Weihnachten beschließt die Regierung heute auch eine Weiterentwicklung des Mutter-Kind-Passes. Ein „zeitgemäßes und verbessertes Vorsorgeprogramm“ für Schwangere und Kinder ist das Ziel, geht aus dem Ministerratsvortrag hervor.

Ausweitung bis zum 18. Lebensjahr
In einem ersten Schritt sollen in den Mutter-Kind-Pass zusätzliche Leistungen aufgenommen werden. Darunter: Erweiterte Laboruntersuchungen für Schwangere, Maßnahmen zur Mundgesundheit und ein verbessertes Augen-Hör-Screening für Kinder sowie Beratungsleistungen zu Lebensstil und Risikofaktoren. Später soll der Mutter-Kind-Pass dann auch bis zum 18. Lebensjahr ausgeweitet und zum Eltern-Kind-Pass werden.

Zusätzliche Leistungen kosten 25 Millionen Euro
„Ich bin stolz, im Dialog mit den Systempartnern in kürzester Zeit zum Wohle der Mütter und Kinder den Mutter-Kind-Pass weiterentwickelt zu haben“, sagt Beate Hartinger-Klein. Die FPÖ-Gesundheitsministerin rechnet damit, dass die zusätzlichen Leistungen ungefähr 25 Millionen Euro kosten werden.

Anreize für Mediziner ebenfalls Thema
Zum Thema Ärztemangel sagte Hartinger-Klein, dass man versuche, mittels verstärkter Anreize die in Österreich ausgebildeten Mediziner im Land zu halten. Sie verwies auch auf die geschaffene Möglichkeit der Anstellung von Ärzten bei Ärzten, was jungen Medizinern und vor allem Frauen den Beruf ohne den Sprung in die Selbstständigkeit ermöglichen soll. Auch werde die Kassenreform Anreize für praktische Ärzte bieten, in ländliche Regionen zu gehen, so die Ministerin.

Sandra Schieder, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).