Do, 21. Februar 2019
18.11.2018 10:40

Braun oder schwarz?

Juncker: Unterschiedliche Schuhe sorgen für Wirbel

Ein Clip mit EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker von einer Pressekonferenz sorgt gerade in sozialen Medien für Aufruhr. In dem Video sieht es so aus, als hätte der Politiker zwei verschiedene Schuhe an: einen braunen auf dem rechten, einen schwarzen auf dem linken Fuß ... Was war da los?

In dem kurzen Clip sieht man den Kommissionspräsidenten, wie er auf einem Podium steht. Eine Dame bückt sich runter und scheint sein Schuhwerk zu begutachten. Es sieht so aus, als wäre ihr etwas aufgefallen. Und tatsächlich: Bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass die Schuhe verschiedene Farben haben.

Auf Twitter ist die Empörung groß. Wie schon nach einem Vorfall bei einem NATO-Dinner Mitte Juli meinen zahlreiche User, Juncker müsse zu tief ins Glas geschaut haben und habe deswegen zu verschiedenen Schuhen gegriffen - und das sei immerhin dem mächtigsten Mann in der EU passiert. So ein Mann könne keine Armee führen, spielen einige auf Junckers Idee an, ein gemeinsames europäisches Militär zu etablieren.

„Optische Täuschung“
Doch die User sind möglicherweise einfach einer optischen Täuschung aufgesessen, sagen Juncker-Verteidiger. An der Illusion könnte demnach entweder die schlechte Auflösung oder die Beleuchtung schuld gewesen sein.

„Einfach gewechselt“
Ein offizielles Foto, das Juncker kurz vor oder nach der Pressekonferenz zeigt, soll den Kommissionspräsidenten jedenfalls entlasten und enthüllen, dass er zumindest zu diesem Zeitpunkt ordnungsgemäßes Schuhwerk trug. Auf dem Bild ist er mit dem südafrikanischen Präsidenten Cyril Ramaphosa und dem Präsidenten des Europäischen Rats, Donald Tusk zu sehen. Juncker habe sein Schuhwerk inzwischen aber einfach gewechselt, wird natürlich weiterhin gemutmaßt ...

Miriam Krammer
Miriam Krammer

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Teils kontroversiell“
NATO, Gas, Terror: Worüber Kurz und Trump sprachen
Österreich
Gegen Schalke
Guardiola nach 3:2: „So haben wir keine Chance“
Fußball International
Plus Size
Die schönste Mode für Ihre Kurven
Beauty & Pflege
Erholung findet Stadt
Salzburger Highlights und Wellness zum Bestpreis!
Reisen & Urlaub
Champions League
2:0! Atletico Madrid schockt Ronaldos Juventus
Fußball International
Champions League
3:2! ManCity wankt bei Schalke, fällt aber nicht!
Fußball International
Europa League
FC Sevilla zieht gegen Lazio ins Achtelfinale ein!
Fußball International
EU-Parlament stimmt ab
Lkw-Abbiegeassistenten kommen schon ab 2021!
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.