02.10.2018 17:37 |

Kilometerlanger Stau

Brennendes Auto legt Wiener Tangente lahm

Dunkle Rauchschwaden sind am Dienstagabend über die Verkehrsteilnehmer auf der Wiener Tangente hinweggezogen. Der Grund: Ein Auto stand in Flammen. Binnen kürzester Zeit bildete sich ein kilometerlanger Stau im nachfolgenden Verkehr.

Feuer rasch gelöscht
Das Fahrzeug war auf der A23 in Fahrtrichtung Norden an der Abfahrt zum Handelskai in Brand geraten. „Die Unterseite des Kfz steht in Flammen“, hieß es seitens der Polizei gegenüber krone.at. Zwei Einsatzfahrzeuge der Exekutive sowie die Feuerwehr wurden zum Einsatzort beordert. Rasch brachten die Florianis das Feuer mittels Schaumlöschmittel unter Kontrolle. Wenig später konnte „Brand aus“ gegeben werden.

Nach Angaben der Wiener Berufsfeuerwehr und der Polizei gab es keine Verletzten. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist unklar. Rasch bildete sich im nachkommenden Verkehr ein Stau, der sich erst nach Abschluss der Löscharbeiten langsam wieder auflöste.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter