Mi, 17. Oktober 2018

krone.at fragt nach

02.10.2018 15:02

Maulkorbpflicht? „Man kann nicht alle bestrafen“

Nach dem tragischen Tod des 17 Monate alten Waris in Wien-Donaustadt, der von einem Rottweiler in den Kopf gebissen wurde, fordert nun der Österreichische Rottweilerklub eine Maulkorbpflicht für sämtliche Hunderassen an belebten Orten in der Stadt. krone.at hat sich umgehört.

Am Heldenplatz geht eine 70-jährige Pensionistin vormittags mit ihren Hund Gassi. Auch sie macht das Drama um Waris betroffen. „Man hört immer wieder von Rottweilern. Nicht jeder Hund ist so. Das ist Erziehungssache.“

Am Ring sieht man eine Dame mit zwei Vierbeinern schlendern. „Meine Kleinen können auch zwicken, aber nicht so etwas anstellen.“ Ihr ist der Hundeführschein zudem ein besonders Anliegen.

„Totaler Schwachsinn“
Am Schottenring führt ein Herr im Trenchcoat zwei Kleinhunde aus. Für ihn ist die Forderung eine Art Pauschalverurteilung: „Totaler Schwachsinn. Nur weil einige beißen, kann ich nicht alle bestrafen.“

Im selben Hundepark ist auch eine 25-jährige Angestellte: „Als Besitzer muss man seinen Hund so weit kennen, dass man weiß, es ist zu seinem eigenen Schutz, dass er einen Maulkorb trägt oder auch nicht.“ Als Beispiel erzählt sie von einem Spielkameraden ihres Liebsten. „Es gibt hier am Hundespielplatz einen Hund, der trägt immer einen Maulkorb, das ist halt so. Der spielt mit anderen, aber er hat einen Maulkorb an.“

„Alkoholkonsum minimieren“
Eine 43-Jährige, von Beruf Heimhilfe, spaziert am Schwedenplatz mit ihren drei Hunden - einer davon aus dem Tierheim. „Sinnvoller finde ich, als Hundebesitzer den Alkoholkonsum zu minimieren. Vor allem bei sehr kräftigen Hunden.“

Etwas weiter, auf der Rotenturmstraße, geht ein junger Herr mit seinem Vierbeiner, den er erst seit drei Monaten hat. „Wenn sich die Leute um ihre Hunde kümmern und aufpassen, wird wohl nichts passieren.“

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.