26.09.2018 17:17 |

DDR-Drama

Mit dem „Ballon“ auf der Flucht in die Freiheit

Ballonfahren ist ein Spiel mit dem Feuer - noch dazu unter widrigen Umständen: Thüringen 1979. Die Familien Strelzyk (Friedrich Mücke, Karoline Schuch) und Wetzel (David Kross, Alicia von Rittberg)  wollen mit ihren Kindern mit einem selbstgenähten Heißluftballon die rund 60 km in den Westen überwinden. Es ist dies der zweite Versuch. Als Stasi-Oberstleutnant Seidel (Thomas Kretschmann) einen Tipp von einer Stoffverkäuferin bekommt, beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.

Michael Bully Herbig, bislang auf Komödien spezialisiert, hat die wahre Geschichte einer spektakulären DDR-Flucht als spannenden Thriller verfilmt, die in einem nervenaufreibenden Showdown  mit Kampfhubschraubern gipfelt. Viel mehr als heiße Luft, sind doch auch die Charaktere fein ziseliert. „Bully-Parade“ war gestern!

Filmstart von „Ballon“: 27. September 2018

Christian Krisch, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter