Fr, 19. Oktober 2018

Web-Phänomen

23.09.2018 10:43

Forscher finden Formel für idealen Flaschen-Salto

Den richtigen Dreh raus zu haben, ist beim „Bottle Flip“ gar nicht so einfach. Studenten der niederländischen Universität Twente haben das Internet-Phänomen jetzt physikalisch untersucht und dabei herausgefunden: Die Füllmenge - je nach Flaschengröße 20 bis 40 Prozent - ist für den gelungenen Flaschen-Salto ausschlaggebend.

Der „Bottle Flip“ erfreut sich im Internet großer Beliebtheit: Allein auf YouTube finden sich mehr als 400.000 Clips mit entsprechenden Kunststücken. Dabei geht es darum, eine Flasche so durch die Luft zu schleudern, das sie auf ihrem Boden landet und nicht umkippt.

Füllmenge entscheidend
Entscheidend für den perfekten Flaschen-Salto ist die richtige Füllmenge. Eine volle Flasche lässt sich nahezu unmöglich sicher auf dem Boden landen, ebenso eine leere. Die Eigenrotation kippt die Flasche um. Bei einer teilweise gefüllten Flasche verteilt sich das Wasser dagegen während des Saltos im Innenraum und reduziert so die Rotationsgeschwindigkeit. Die Rotation ist dabei am langsamsten, wenn die Flasche senkrecht steht, wie die Universität erläutert. Daher hat sie gute Chancen stehenzubleiben, wenn sie senkrecht auf dem Boden landet.

Den Dreh raus
Das Kunststück ist eine Frage der sogenannten Drehimpulserhaltung. Der stets konstante Drehimpuls ist mit der Rotationsgeschwindigkeit über das Trägheitsmoment verknüpft. Steigt das Trägheitsmoment, wird die Rotation langsamer und umgekehrt. Das machen sich auch Eiskunstläuferinnen bei einer Pirouette zunutze: Ziehen sie die Arme an, verringern sie damit ihr Trägheitsmoment und drehen sich schneller.

Für den Flaschen-Salto ist das Gewichtsverhältnis zwischen leerer Flasche und Füllung entscheidend. Aus der Arbeit der Niederländer kann jeder die optimale Füllhöhe seiner Flasche berechnen. Bei einer Halbliter-Wasserflasche etwa kommen die Studenten auf eine Füllhöhe von 30 Prozent.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.