Mi, 24. Oktober 2018

Jonathan Oberlerchner

24.09.2018 05:31

Jonglierend auf dem Einrad: Weltrekordversuch

Dürfen wir vorstellen? Das ist Jonathan Oberlerchner , jonglierender Einradfahrer. Der 21 Jahre alte Klagenfurter hat 2013 den Weltrekord für die längste Jonglage auf einem Einrad gebrochen - und will ihn jetzt wieder nach Hause holen: Weltrekordversuch am Samstag.

Während viele froh wären, einfach nur Jonglieren oder Einradfahren zu können, macht Jonathan Oberlerchner aus Klagenfurt beides gleichzeitig. Mit acht Jahren hat der inzwischen 21-Jährige mit dem Einradfahren begonnen. „Ich wollte einfach etwas können, das sonst niemand kann.“, sagt er. Ein paar Jahre später fing er mit dem Jonglieren an: „Das habe ich im Urlaub bei einem Animateur gesehen.“

Zwei Weltrekorde aufgestellt
Und weil’s sonst fad wäre, hatte der Sportler die Idee, beides zu kombinieren. Mit Erfolg: Durch viel Training wurde er so gut, dass er 2013 einen Weltrekord aufstellte - ja, auch für die längste Jonglage auf einem Einrad gibt es einen Weltrekord. Da fuhr er 4,8 Kilometer. Außerdem hält er den Rekord für die längste Strecke auf einem „Ultimate Wheel“ - ein Einrad ohne Sattel -, bei der ebenfalls jongliert wurde: 1,3 km.

10 Kilometer jonglierend auf dem Einrad
Und weil sein erster Rekord inzwischen von einem Norweger gebrochen wurde, hat Jonathan etwas Großes vor: Am Samstag möchte er mit seinem (herkömmlichen) Einrad 25 Runden in der Klagenfurter Leopold-Wagner-Arena drehen - das sind 10 Kilometer! Sein Trainer Robert Kropiunik ist überzeugt, dass er das schafft: „Er trainiert viel und ist inoffiziell schon öfter acht, neun Kilometer gefahren.“

Zuschauen beim Weltrekordversuch
Drei Versuche hat Jonathan, eine Stunde Zeit gibt er sich. Unterstützt wird er dabei vom KLC, der Kampfrichter, Zeitnehmung und Kamera für den Videobeweis zur Verfügung stellt. Übrigens: Zuschauen ist nicht nur erlaubt, sondern erwünscht! Start ist um 16 Uhr.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.