23.06.2018 09:54 |

1300 Meter Seehöhe

Hubschrauber löschte Waldbrand in Obervellach

Wie berichtet hatte bereits am Donnerstag ein Blitz einen Baum in Obervellach getroffen, der durch starken Wind am Freitag zu brennen begann. Inzwischen konnte der Waldbrand gelöscht werden. 70 Feuerwehrleute standen im Einsatz, gelöscht wurde auch mit dem Hubschrauber.

Auf etwa 1300 Meter Seehöhe schlug der Blitz am Donnerstag in Lassach (Gemeinde Obervellach) ein - und traf einen Baum. Was vorerst nur rauchte, entwickelte sich am Freitag aber aufgrund des starken Windes zu einem Glutnest. Bald brannte ein Stück des Waldes und die Feuerwehren mussten einrücken.

Weil das Gelände so unwegsam und steil ist, mussten sich die Blauröcke mehrere hundert Meter zu Fuß zum Brandherd durchkämpfen. Gelöscht wurde mit Rucksacklöschern, Löschpatschen und sogar dem Polizeihubschrauber „Libelle“. 

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter