Di, 21. August 2018

Seniorin roch Braten:

21.06.2018 07:41

Neffentrick-Betrüger bei 85-Jähriger abgeblitzt

Trotz ihrer 85 Lebensjahre ließ sich eine Seniorin aus Steyr nicht von einem Neffentrick-Betrüger übertöpeln. 

Am 20. Juni 2018 erstattete eine 85-Jährige aus Steyr Anzeige bei der Polizei und teilte den Beamten mit, dass sie einen Anruf von einem vermutlichen Neffentrick-Betrüger erhalten habe. Der Mann hatte die Frau angerufen, sich  als Neffe der Frau aus Deutschland ausgegeben. Er bat sie um 10.000 Euro, weil er damit in Wien Anwaltskosten bezahlen müsste. Er würde sich das Geld ausleihen und gut verzinst wieder zurückzahlen.

Einen Neffen gibt es wirklich
Die Frau hat tatsächlich einen Neffen in Deutschland, wurde aber dennoch misstrauisch. Sie teilte dem Mann mit, dass sie ihm das Geld sicher nicht borgen werde. Daraufhin legte der Täter sofort auf. Sie rief sofort ihren Neffen in Deutschland an und fragte nach. Nachdem dieser jeglichen Anruf verneinte, war sie sich sicher, dass es sich um einen Trick gehandelt hat. Die Polizisten teilten der Frau mit, dass sie sich absolut richtig verhalten hat und es sich bei diesem Vorfall höchstwahrscheinlich um einen Nichten-Neffen Trick gehandelt habe.

Polizei warnt
Die Polizei bittet um Vorsicht bei derartigen Anrufen und derartige Geldforderungen sollen immer hinterfragt werden.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.