Sa, 17. November 2018

Brasilien - Schweiz

17.06.2018 07:42

Skelette & Serienkiller: Neymar in „Horror-Arena“

Diese Stadt hat mit Rostow-Fan Victoria Lopyrewa das schönste Gesicht der WM. Ist die der buntesten Gotteshäuser. In ihr wird der stärkste Hubschrauber der Welt gebaut. Zudem ist Rostow aber noch die Stadt der „Horror-Arena“ dieser WM. Wo heute bei Brasilien gegen Schweiz Neymar geigt, wurden im Zuge der Umbauten für die WM rund 200 Skelette mit teils deformierten Schädeln gefunden, darunter die vieler Kinder.

Und das in der Stadt, in der auch noch dem 1994 hingerichteten Serienmörder Andrej Romanowitsch Tschikatilo über 50 Menschen zum Opfer fielen. Darunter ebenfalls viele Kinder. Ein echter Horror!

Bei den Ausgrabungen, die den Stadion-Bau um Monate verzögerten, dürfte es sich aber um Aristokraten gehandelt haben, deren Köpfe - aus welchem Grund auch immer - schon als Baby eingebunden und so verformt wurden.

Im Vorfeld von Brasilien gegen Schweiz sorgte die Stadt aber für weitere Negativ-Schlagzeilen: Eine Biobäckerkette ließ ein homofeindliches Schild („Schwuchteln nicht erlaubt“) extra zur WM ins Englische übersetzen - während die in der Region beheimateten Kosaken ankündigen, Homo-Paare der Polizei melden zu wollen.

Neymar und Co. wollen dort heute keinen Horror erleben, sondern einen einem Topfavoriten würdigen WM-Start hinlegen. Seit 1982 hat Brasilien alle seine neun WM-Eröffnungsspiele gewonnen, gegen die Schweiz soll Nummer zehn folgen. Teamchef Tite erwartet defensive Eidgenossen: „Sie werden mit vier Mann verteidigen, davor eine weitere Linie von fünf Mann haben.“

Um Neymar gibt es auch abseits des Spiels wieder Aufregung. Paris soll seinem Ex-Verein Barcelona angeboten haben, den Brasilianer zurückzukaufen. Damit Real ihn nicht bekommt ...

Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.