Mo, 24. September 2018

Brutale Überfälle

16.06.2018 09:30

16-jähriger Räuber nach Fahndung gefasst

Gleich zwei brutale Überfälle sollen auf das Konto von zwei Jugendlichen gehen: So schlugen die Kriminellen sowohl in der Nacht auf Freitag als auch auf Samstag in der Landeshauptstadt zu. Ihre Opfer - zwei Männer aus Klagenfurt und Ferlach (43, 34) - attackierten die Räuber aus dem Hinterhalt. Nach dem zweiten Raub konnte einer der Burschen (16) gefasst werden…

Der erste Raub ereignete sich, wie berichtet, in der Nacht auf Freitag auf einem Gehsteig in der Klagenfurter Heinzgasse: „Die Täter lauerten dort einem 43-Jährigen auf, schlugen ihn brutal zu Boden und raubten dem Mann seine Brieftasche und sein Handy“, so ein Polizist: „Zudem haben sie das am Boden liegende, wehrlose Opfer weiter attackiert.“ Der Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Eine erste Fahndung verlief negativ.

Zweites Opfer konnte sich losreißen und flüchten
Keine 24 Stunden später, in der Nacht auf Samstag um kurz vor Mitternacht, versuchten die Jungkriminellen erneut ihr Glück: Diesmal attackierten sie einen 34-jährigen Ferlacher aus dem Hinterhalt. „Das Opfer wehrte sich jedoch derartig heftig, dass es dem Mann gelang sich von den Tätern loszureißen und davonzulaufen“, schildert ein Ermittler. Dennoch verfolgten die Räuber ihr Opfer. Ein zufällig vorbeikommender Fahrzeuglenker erkannte den Ernst der Lage, half dem Mann und verständigte die Polizei.

16-Jähriger nach Fahndung gefasst
Der Polizist weiter: „Bei einer nachfolgenden Fahndung konnte ein 16 Jahre alter Klagenfurter in einem Lokal angetroffen und als Tatverdächtiger festgenommen werden. Im Zuge der Erhebungen konnte bei ihm auch Diebesgut vom ersten Raub sichergestellt werden.“

Der Bursche wurde verhaftet, sein Komplize ist weiter auf der Flucht. Die Ermittlungen laufen.

Alex Schwab
Alex Schwab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.