So, 21. Oktober 2018

Fußball-Dino

11.05.2018 10:14

Abstieg des Hamburger SV wäre das Ende einer Ära

Der Abstieg des Hamburger SV könnte am Samstag Realität werden und damit eine Ära im deutschen Profi-Fußball beenden. Die Hanseaten sind der einzige Klub, der seit der Einführung der Bundesliga 1963 immer mit von der Partie war.

In diesem Fall würde das deutsche Oberhaus in die Fußstapfen von England, Frankreich, Belgien oder der Schweiz treten. Dort gibt es ebenfalls keine Vereine, die dem jeweiligen Toplevel seit dessen Gründung ohne Unterbrechung angehören.

In Italien ist Inter Mailand der einzige regelmäßige Oberhaus-Vertreter, in Spanien zählten Real Madrid, der FC Barcelona und Athletic Bilbao immer zur höchsten Spielklasse. In Österreich trifft dies auf Rapid und Austria zu.

Bisher noch nicht abgestiegene europäische Klubs, die zu den Gründungsmitgliedern der jeweiligen Top-Ligen zählten (Auswahl):

Spanien: Real Madrid, FC Barcelona, Athletic Bilbao
England: keine
Italien: Inter Mailand
Deutschland: Hamburger SV (Abstieg könnte am Samstag fix sein)
Frankreich: keine
Russland (inkl. Sowjetunion): Dynamo Moskau
Portugal: Benfica Lissabon, Sporting Lissabon, FC Porto
Belgien: keine
Türkei: Fenerbahce Istanbul, Besiktas Istanbul, Galatasaray Istanbul
Österreich: Rapid, Austria
Schweiz: keine
Niederlande: Ajax Amsterdam, PSV Eindhoven, Feyenoord Rotterdam
Griechenland: Olympiakos Piräus, Panathinaikos Athen, PAOK Saloniki
Schottland: Celtic Glasgow

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.