So, 23. September 2018

Bestellbetrug

07.05.2018 09:46

Salzburger ergaunerte 35.000 Euro übers Internet

Ein Salzburger hat im vergangenen halben Jahr rund 35.000 Euro mit Betrügereien im Internet ergaunert. Der 48-Jährige bot auf verschiedenen Plattformen hochpreisige Uhren zum Verkauf an, ohne diese überhaupt zu besitzen. Am Sonntag klickten die Handschellen.

Der 48-Jährige ließ sich die Ware im Voraus bezahlen, lieferte dann aber nicht. Mindestens 20 Fälle konnten dem Mann nachgewiesen werden. Opfer gebe es in ganz Österreich, teilte die Polizei mit.

Am Sonntag wurde der Mann auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg verhaftet. Er wurde in die Justizanstalt in Puch-Urstein eingeliefert.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.