Di, 19. Juni 2018

Eibiswald

12.04.2018 18:05

Weitere Gemeinde legt Grundstein für Ärztezentrum

Eisenerz, Fürstenfeld, Vorau usw.: In vielen Regionen der Steiermark sind Ärztezentren umgesetzt oder geplant. Auch Eibiswald legt nun mit einem Neubau den Grundstein dafür. Die Marktgemeinde greift dabei tief in die Geldtasche: Die Baukosten liegen bei 750.000 Euro.

Nach dem symbolischen Startschuss für ein neues Rüsthaus gab es jetzt in Eibiswald den zweiten Spatenstich innerhalb kurzer Zeit: Die Gemeinde hat in Zentrumsnähe beim Weber-Parkplatz ein knapp 2800 Quadratmeter großes Grundstück gekauft und errichtet darauf - mit Finanzhilfe (300.000 Euro) von SP-Vize-Landeshauptmann Michael Schickhofer - einen Bau, in dem zu Jahresende als erste die Allgemein- und Arbeitsmedizinerin Sabine Reiterer einziehen wird. Sie trat im Vorjahr die Nachfolge von Helmut Huss an.

Der Neubau ist in der Nähe von Schule, Rotem Kreuz und dem großen Pflegeheim. Reiterer findet hier die Möglichkeit zur Erweiterung der Infusions- und Behandlungsräume sowie zur Neugestaltung der Notversorgung. Die künftige Praxis wird über einen Rettungs- und Mitarbeitereingang verfügen.

Bürgermeister Andreas Thürschweller kann sich in Zukunft auch ein Angebot im Bereich der Physiologe oder Psychologe vorstellen. „Denkbar wäre auch, dass zum Beispiel ein Internist oder Kinderarzt an zwei Tagen die Woche ordiniert.“

Josef Fürbass, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.