Fr, 20. Juli 2018

„Trauriger Tag“

15.03.2018 11:12

Spielzeugkette Toys‘R‘Us schließt alle US-Filialen

Der einst weltgrößte Spielzeughändler Toys‘R‘Us macht sämtliche Filialen im Heimatmarkt USA dicht. „Das ist ein zutiefst trauriger Tag für uns und die Millionen Kinder und Familien, denen wir in den vergangenen 70 Jahren gedient haben“, sagte der Chef des insolventen Unternehmens, Dave Brandon.

„Wir haben nicht länger die finanzielle Unterstützung, um unser US-Geschäft fortzuführen.“ Eine Einigung mit den Gläubigern zur Umschuldung sei gescheitert. Die Kreditgeber hätten einen klaren Plan für einen Umbau vermisst, hieß es. Durch die Schließung der Filialen und den Verkauf vorhandener Waren erwarte man sich mehr Geld zu erlösen als durch eine Fortführung der Geschäfte.

Die Einzelhandelskette mit ihren 735 US-Filialen, die etwa 30.000 Mitarbeiter beschäftigte, hatte vor sechs Monaten Insolvenz angemeldet. Die Schulden summieren sich auf einen Milliardenbetrag. Vor allem die Konkurrenz von Onlinehändlern wie Amazon hat dem Unternehmen zugesetzt.

Schwerer Schlag für Spielzeughersteller
Die Schließung in den USA ist allerdings auch ein Schlag für Hunderte von Spielzeugherstellern - darunter Barbie-Hersteller Mattel oder Hasbro, die etwa zehn Prozent ihres Umsatzes über die Kette erlösten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.