Sa, 21. Juli 2018

Wahlergebnis Gemeinden

05.03.2018 10:06

Landtagwahl Kärnten: 15 Gemeinden sind nicht rot

Fast ist es wie bei Asterix – Kärnten ist rot. Ganz Kärnten? Nein, einige Gemeinden fehlen auf der Landkarte. Lesachtal und Weißensee blieben schwarz, die FP siegte in 13 ihrer alten Hochburgen. Und in Glödnitz weiß man’s nicht.

Exakt 146 Glödnitzer haben jeweils die SP und die FP gewählt. Macht 35,01 Prozent. Dank dieser Pattsituation gibt es hier also zwei Sieger. Die Grünen haben in dieser Gemeinde ihr miesestes Ergebnis eingefahren: Kein einziger der 676 Stimmberechtigten wählte sie!

Knapp fielen die Wahlen auch in Krems aus: Um nur zwei Stimmen lag die FP vor der SP. Und in Berg im Drautal überholte die SP die VP um ebenfalls zwei Stimmen. Auffallend auch die Resultate aus Moosburg, wo VP-Hausherr Bürgermeister Herbert Gaggl den ersten Platz einbüßte und weit hinter die SP rutschte. Für seinen blauen Amtskollegen Matthias Krenn in Bad Kleinkirchheim gab’s ebenfalls keinen Bonus – acht Wählerstimmen brachten den Roten den Sieg. Anders in Mühldorf, wo FP-Wahlkampfleiter Erwin Angerer Ortschef ist: 45,2 Prozent garantieren ihm das beste blaue Abschneiden dieser Wahl.

Darüber können die SP-Funktionäre nur milde lächeln. Sie heimsten in Zell 62,85 Prozent ein, in Eisenkappel 59,77 und in St. Jakob im Rosental immerhin noch 58,75. Zell dürfte auch den Neos gefallen: Dort hätten sie mit 10,06 Prozent locker die Hürde geschafft – aber nur dort. Auch die Liste Erde überzeugte bloß in Villach mit knapp 5 Prozent. Den anderen Parteizwergen ist das nirgendwo gelungen. „Fair“ ging sogar in Hermagor, Heimat von Frontfrau Marion Mitsche, mit nur 0,44 Prozent baden.

Kerstin Wassermann
Kerstin Wassermann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.