Di, 21. August 2018

Soziales Experiment

27.02.2018 11:53

Neue Reality-Show will Menschen zum Mord bewegen

Wer dachte, das Fernsehen hat mit Formaten wie „Naked Attraction“, „Dschungelcamp“ und Co. schon jegliche Grenze des guten Geschmacks überschritten, der wird nun eines Besseren belehrt: Denn Netflix will mit seiner neuen Reality-Show "The Push" Menschen zu schockierenden Taten bewegen - sogar zum Mord.

Der britische Zauberkünstler und Mentalist Derren Brown will mit seinem Gesellschaftsexperiment zeigen, wie man ganz normale Menschen durch gezielte Manipulation zu eiskalten Mördern machen kann.

Versuchsperson wird in den Wahnsinn getrieben
Die Versuchsperson hat keine Ahnung, dass die gesamte Szenerie nicht echt ist. Alle rundherum sind Schauspieler und in das Spektakel eingeweiht, die Sicherheitsvorkehrungen sind enorm. Die Kameras laufen ständig und halten fest, wie ein Mensch in den Wahnsinn getrieben wird. Immer wieder versuchen die Schauspieler die Versuchsperson dazu zu bewegen, einen Menschen vom Dach zu stoßen.

Empörung und Begeisterung im Netz
Ob dies gelingt, ist seit Dienstag auf Netflix zu sehen - und die Reaktionen im Netz sind gespalten. Während sich die einen vor Begeisterung überschlagen, sind die anderen sprachlos und schockiert.

Brown versteht es, für Entrüstung zu sorgen
Derren Brown sorgt übrigens nicht zum ersten Mal für Aufsehen. Im Jahr 2003 hatte er vor laufenden Kameras russisches Roulette gespielt und auch damit teils für riesige Empörung gesorgt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.