Sa, 23. Juni 2018

Empörung auf Twitter

21.02.2018 11:33

Jennifer Lawrence bei 3 Grad halb nackt

Einen Tag nach der London-Premiere ihres Films "Red Sparrow", bei der Jennifer Lawrence ordentlich tief blicken ließ, sorgte die hübsche Schauspielerin mit einem weiteren Outfit für Aufregung. Bei einem Fototermin für den Film vor dem London Eye stand sie bei drei Grad in einem Nichts von Kleid zitternd neben ihren männlichen Co-Stars in der Kälte. Die Herren waren dabei in dicke Wintermäntel und Jacken gehüllt. Frauenorganisationen reagierten empört. "Gebt ihr einen Mantel!" wurde promt gefordert. Und: "Gleiches Recht für weibliche Hollywoodstars!"

In einem schwarzen Versace-Kleid, das dem berühmten Sicherheitsnadeln-Versace-Kleid von Elizabeth Hurley nachgeschneidert wurde, rührte Jennifer Lawrence am Dienstag die Werbetrommel für ihren neuen Film "Red Sparrow", für den einige Szenen in Wien gedreht wurden.

Während ihre Co-Stars auf einer Londoner Dachterasse in der Jahreszeit angemessener Kleidung für die Fotografen posierte, erschien die Oscarpreisträgerin ohne Mantel im hochgeschlitzten Kleid und Stiletto-Sandalen. 

"Gleiche Rechte und einen Mantel für Jennifer Lawrence"
Kurz, nachdem die ersten Bilder von britischen Medien online veröffentlicht wurden, gingen auf Twitter die Wogen hoch. Viele sahen in dem Umstand, dass Lawrence sexy und halb nackt auftrat, Diskriminierung und forderten für sie gleiche Rechte wie ihre männlichen Kollegen. Also warme Bekleidung. "Wahre Gleichheit hätte entweder geheißen, Jennifer Lawrence bekommt einen Mantel oder Jeremy Irons hätte in pofreien Hosen dastehen müssen", hieß es da unter anderem.

Die Organisation WomenOccupyHollywood verlangte prompt: "Wir fordern gleiche Rechte für Frauen in Hollywood und einen Mantel für Jennifer Lawrence."

Da half es wenig, dass einige den Auftritt verteidigten und erklärten, dass Lawrence die Entscheidung ja selbst getroffen und mit der Modefirma sicher einen Deal habe, dass sie das Kleid zeigen müsse. Außerdem sei sie ja im Mantel gekommen - bevor dieser ihr "vom Leib gerissen wurde", witzelte jemand.

Auch bei der der "Red Sparrow"-Premiere in London hatte Lawrence am roten Teppich wenig an: Dort erschien sie in einem goldenen Glitzerkleid mit verführerischem Dekolleté. Welchem Hottie sie mit diesem Hammer-Look wohl schöne "Augen" machen wollte?

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.