Do, 21. Juni 2018

Schwieriger Einsatz

16.02.2018 09:46

Gut Aiderbichler retten einsames Mufflon

Tierfreunde sichteten vor Kurzem ein junges Mufflon, das ganz alleine ohne Herde am Semmering umherirrte. Die Herkunft des Tieres bleibt bis heute rätselhaft. Zwar gelang es, den einsamen Vierbeiner zu einer Futterstelle zu locken, doch sobald sich Menschen näherten, ergriff das Mufflon die Flucht. Um das Leben des Jungtieres zu retten, wurde Gut Aiderbichl alarmiert.

Der erfahrene Aiderbichler Hans machte sich umgehend auf den Weg, um sich die Situation vor Ort anzusehen. Er sprach mit den Tierfreunden und konnte das Mufflon selbst sichten. In der vergangenen Woche war es dann schließlich soweit: Gemeinsam mit dem Tierarzt und seinem Betäubungsgewehr brachen die Aiderbichler zum Rettungseinsatz auf.

Mufflons können Schüsse hören
Dieser erwies sich als gar nicht so einfach - am ersten Tag kamen die Helfer nicht nah genug heran, um einen Betäubungsschuss zu setzen. Am zweiten Tag gingen zwei Schüsse ins Leere. Mufflons sind extrem sensible Tiere, sie hören den Schuss und reagieren blitzschnell darauf. Schließlich bauten die Tierretter an der bekannten Futterstelle eine Falle, in die das Mufflon nach einigen Stunden des Ausharrens schließlich auch ging. Behutsam nahm Hans das Tier in die Arme und brachte es in den Transporter.

"Muffi", wie der Vierbeiner getauft wurde, ist mittlerweile auf Gut Aiderbichl eingezogen. Noch ist der junge Mufflon-Bock sehr scheu, doch mit jedem Tag wird er ein wenig zutraulicher. „Ein Happy End für ein Wildtier“, freut sich Geschäftsführer Dieter Ehrengruber.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).