10.09.2009 11:45 |

Kyoto-Ziel verfehlt

Ab 2012 drohen Hunderte Mio. ¿ an Öko-Strafen

Dass sich Österreich zu völlig unrealistischen Klimaschutzzielen verpflichtet hat, kommt uns demnächst teuer zu stehen: Statt weniger produzieren wir derzeit 24 Prozent mehr Treibhausgase als vereinbart! Ab 2012 dürften daher für Strafen an die EU und den Zukauf von CO2-Zertifikaten an die 500 Millionen Euro im Jahr anfallen.

Schon jetzt kauft der Staat um rund 90 Millionen Euro jährlich solche "Verschmutzungsrechte" in Ländern mit niedrigeren Klimaschutzzielen zu.

"Dieser Betrag wird sich wahrscheinlich verfünffachen. Leider hat Österreich die Neigung, sich bei ökopolitischen Zielen zu übernehmen und mehr zu versprechen, als haltbar ist", kritisiert Wirtschaftskammerexperte Stephan Schwarzer.

Die frühere Regierung hat sich freiwillig zu 13 Prozent Treibhausgas-Reduktion bis 2012 verpflichtet, die EU insgesamt will nur 8 Prozent einsparen.

Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter