Do, 21. Juni 2018

All Inclusive

05.05.2009 12:06

Riesenrad im Angebot der Niederösterreich-Card

In ihrer vierten Saison hat die Niederösterreich-Card ein Wiener Wahrzeichen "erobert". Erstmals ist das Riesenrad im Prater als All-Inclusive-Partner dabei. Karteninhaber können damit zusätzlich zu 242 niederösterreichischen Ausflugszielen auch zwölf Sehenswürdigkeiten in der Bundeshauptstadt bei freiem Eintritt besuchen - unter anderem Museen, Wagenburg, Schatzkammer, Belvedere, Wüstenhaus und die Panoramabahn in Schönbrunn.

Niederösterreichs Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav sieht in der Kooperation eine win-win Situation: "Die Wiener Ausflugsziele profitieren von den zusätzlichen Gästen der Niederösterreich-Card, und die Card wird durch die Wiener Ausflugsziele noch attraktiver."

Der Erfolg der Card ist laut NÖ-Werbung auch in der vierten Saison ungebremst: Im Vergleichszeitraum zum Vorjahr wurden bereits um rund 5.000 Karten mehr verkauft, was einem Plus von elf Prozent entspreche. 2008 wurden rund 70.000 Karten. Gleich geblieben ist der Preis: Erwachsene zahlen 45 Euro, Kinder 20 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.