Di, 25. September 2018

"Interne Sache"

04.09.2008 22:52

Karels Tormann-Entscheidung bleibt geheim

Die Entscheidung, wer zum Auftakt der Fußball-WM-Qualifikation in Wien gegen Frankreich im Tor des österreichischen Nationalteams stehen wird, ist gefallen, wird aber erst kurz vor Anpfiff offiziell bekanntgegeben. Teamchef Karel Brückner hat nach eigenen Angaben am Donnerstagvormittag nach Rücksprache mit Tormann-Trainer Klaus Lindenberger einen aus dem Trio Jürgen Macho, Alexander Manninger und Ramazan Özcan ausgewählt. Die Keeper werden vom Trainerstab darüber am Freitag, die restliche Mannschaft am Samstag um 17.30 Uhr, drei Stunden vor Spielbeginn, in Kenntnis gesetzt. Fix ist nun allerdings, dass Janko den Vorzug gegen Maierhofer und Linz erhält.

Brückner rechtfertigte diese Vorgehensweise. "Das ist eine interne Sache", betonte der Tscheche. Ob der Einser-Goalie gegen Frankreich seinen Stammplatz auch für die gesamte WM-Qualifikation sicher hat, wollte der 68-Jährige nicht verraten. "Das ist schwer zu sagen. Wir müssen einmal abwarten, es kann viel passieren."

Janko läuft als Stürmer auf
Immerhin ließ Brückner durchblicken, dass Marc Janko an vorderster Front agieren wird und damit den Vorzug gegenüber Stefan Maierhofer und Roland Linz bekommt. "Er hat einen Bonus vom Italien-Spiel", sagte der Nationaltrainer über den Angreifer, der gegen den Weltmeister in Nizza seinen ersten Team-Treffer erzielt hatte. Der Tscheche sieht Janko aber nicht als Solo-Spitze. "Wir haben vier Stürmer. Da zähle ich auch die zweite Reihe dazu."

Mehr Infos zu den anderen Gruppengegnern in der Infobox!

Keine Nervosität bei Brückner
Brückner verspürt keinen besonderen Druck vor seinem ersten Pflichtspiel als ÖFB-Teamchef. "Ich bin nicht nervös. Mein Organismus ist an diese Arbeit schon gewohnt." Dass er als tschechischer Auswahl-Trainer sämtliche Qualifikationen erfolgreich bewältigte, interessiert den Coach nicht. "Ich beschäftige mich nicht mit der Vergangenheit, sondern mit der bevorstehenden Qualifikation", sagte Brückner.

"Wir müssen clever sein"
Den Quali-Auftakt-Gegner erwartet er praktisch in der gleichen personellen und taktischen 4-4-2-Formation wie beim 3:2-Sieg in Göteborg gegen Schweden. "Wir haben gegen Frankreich Chancen, wenn wir keinen Fehler machen. Wir müssen in der Abwehr gut stehen, viel arbeiten und clever sein", forderte der Tscheche, der auf eine zusätzliche Nachnominierung verzichtete. "Es sind einige U21-Spieler auf Abruf. Die haben aber auch ein Länderspiel und es wäre nicht gut, jemanden abzuberufen und dann auf die Tribüne zu setzen."

Abschlusstraining am Freitag
Der Coach reiste am Donnerstagabend von Lindabrunn zurück nach Wien, wo am Freitag das Abschlusstraining im Happel-Stadion auf dem Programm steht. Eine Rückkehr ins südliche Niederösterreich, wo die ÖFB-Auswahl die meiste Zeit der EM-Vorbereitung verbrachte, vor den kommenden Länderspielen ist aber wahrscheinlich. "Wir haben hier eine sehr schöne Umgebung für unsere Arbeit", erklärte Brückner.

Auch mit der Einstellung der Spieler zeigte sich der Teamchef, der bisher vor allem auf Übungen im technischen Bereich setzte und ab sofort Taktik-Training forciert, zufrieden. "Sie haben gut gearbeitet. Jetzt liegen zwei Tage vor uns, in denen sie sich mehr konzentrieren müssen, vor allem bei den theoretisch-taktischen Einheiten."

Die Video-Analyse von Frankreich stand bis Donnerstagnachmittag noch aus, was laut Brückner-Assistent Jan Kocian aber kein Problem darstellt. "Die Spieler sind ja nicht seit zwei Tagen im Geschäft. Sie wissen, mit wem sie es zu tun bekommen", meinte der Slowake, der die ÖFB-Kicker mit Ausschnitten aus den EM-Partien der "Bleus" und vor allem aus dem Testspiel-Sieg gegen Schweden konfrontieren will.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Historischer Treffer
Harnik-Ferserltor bei Bremens 3:1 gegen Hertha
Fußball International
Altach siegt 2:1
WAC mit lockerem 4:0 ins Cup-Achtelfinale
Fußball National
4 Aktivisten im Finale
Russen stoppten 170 Flitzer während der WM
Fußball International
Leihgeschäfte im Fokus
FIFA-Boss will das Transfer-System ändern
Fußball International
Schönstes Tor?
Liverpool-Star lästert über Salah-Auszeichnung
Fußball International
Wegen Augentropfen
Doping! Ex-Italien-Star droht einjährige Sperre
Fußball International
Fast 50 km/h zu schell
Wieder PS-Ärger für Arsenal-Star Aubameyang
Fußball International
OÖ-Krone-Kickerwahl
Wählen Sie Ihren Lieblings-Fußballer!
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.