Mo, 18. Juni 2018

Deal geplatzt

13.06.2008 12:36

Zigarettenschmuggler bei "Geschäft" erwischt

In Schrems im Bezirk Graz-Umgebung gingen der Polizei Mittwochmorgen zwei Zigarettenschmuggler ins Netz. Ein aufmerksamer Anrainer hatte die Männer bei einem offensichtlichen "Geschäft" beobachtet und die Beamten gerufen.

Einem Anrainer fielen in der vergangen Wochen immer wieder zwei Fahrzeuge auf dem ehemaligen Lagerplatz einer Baufirma auf. Die Lenker der Fahrzeuge fuhren jeweils nach kurzer Zeit getrennt voneinander in unbekannte Richtung davon.

100 Stangen Zigaretten sicher gestellt
Heute Morgen gegen 06:57 Uhr verständigte der Anrainer dann, als die Männer erneut am Lagerplatz auftauchten, die Polizei. Die Beamten konnten die zwei Slowenen,  51 und 43 Jahre alt, noch am Firmengelände antreffen. In den Fahrzeugen fanden die Polizisten 100 Stangen Zigaretten im Gesamtwert von 3.500 Euro und 1.700 Euro in bar.

Die beiden Männer wurden festgenommen und der Zollfahndung übergeben.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.