Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
04.12.2016 - 19:20
Foto: Viennareport

Auf dem größten Baby des Mittelmeeres

08.11.2014, 17:00
Ich bin infiziert! Der "Ich bin verliebt in Kreuzfahrtschiffe"-Virus hat mich befallen, und ich möchte NICHT geheilt werden. Empfehlung des "Arztes": Kind und Kegel einpacken und eine Woche mit der funkelnagelneuen Costa "Diadema" durch das Mittelmeer cruisen.

"Ja, bist denn du narrisch", waren die ersten Worte, die mir entfuhren, als das jungfräulich weiße, riesige Schiff vor mir auftauchte, das die imposanten Werftgebäude in Venedig klein wie Schrebergartenhütten wirken und mich selbst in Sekunden auf Ameisengröße schrumpfen ließ. 60 und a paar zerquetschte Meter hoch (fast der halbe Turm vom Stephansdom), 306 Meter lang! Gigantisch! Und ich war für die "Krone" eine der Ersten, die dabei sein durften, als das jüngste Schiff der Costa- Flotte erste Kontakte mit dem weiten Mittelmeer aufnahm.

Gigantische schwimmenden Stadt

Sie ist größer als ihre 15 Geschwister und birgt auch sonst für Costa- Kenner Überraschungen. Rund um Deck fünf führt zum Beispiel eine 500 Meter lange Promenade, die einer italienischen Flaniermeile mit vielen "Schanigärten" nachempfunden ist.

Gerade als die Sonne den Markusplatz in goldenes Licht tauchte und die Möwen sich zum abendlichen Futterflug aufmachten, liefen wir aus. Gezogen von zwei Schleppern, wälzte sich die "Diadema" elegant durch die Lagune – hinaus aufs Meer. Viele der 1.000 Werftarbeiter, die zwei Jahre lang die Geburt des "Riesenbabys" vorbereitet hatten, winkten und jubelten stolz vom Kai hinauf. Ein wirklich berührender Augenblick.

Eine halbe Stunde später verschmolz die "Diadema" mit dem offenen Meer und glitt sanft durch die Wellen. Endlich Zeit, das Innere dieser gigantischen schwimmenden Stadt zu erkunden. Mein Tipp, behalten Sie sich Stöckelschuhe für den Abend vor, denn für die Tour durch den Bauch der "Diadema" ("Königin des Mittelmeeres") mit 1.800 Kabinen empfiehlt sich eher bequemes Schuhwerk. Auf zwei Decks von den insgesamt 19 befinden sich sieben Restaurants und elf Bars. Von der original italienischen Gelateria, der Pizzeria, den großen Abendrestaurants bis hin zur Teppanyaki- Bar. Gerade recht, dass sich die 4.800 Passagiere nie auf die Zehen treten.

Luxus, der keine (kulinarischen) Wünsche offen lässt

Es ist eine Welt des blinkend leuchtenden leistbaren Luxus. Wer jemals in Las Vegas war, wird sich unweigerlich daran erinnern. Dass der kulinarische Genuss hier wirklich keine Wünsche offenlässt, dafür sorgt übrigens Manfred Kaineder, einer der führenden F&B- Manager (F&B steht für Food and Beverage) der Welt. Ein Mühlviertler. Der 47- jährige Chef über 650 Leute, die 24 Stunden am Tag dafür sorgen, dass alles, was die "Kombüse" verlässt, frisch und perfekt ist, führte uns durch sein Nirosta- Reich, das fast ein durchgehendes Deck groß ist.

Vier bis fünf Tonnen Mehl braucht er pro Woche, drei bis vier Tonnen Nudeln und an die 20.000 Liter Bier, um nur ein paar Eckpunkte zu erwähnen. "Und alles wird bei uns an Bord selbst gemacht. Vom Brot bis zum Eis", erzählt er stolz. Bevor Ihr Teller auf dem Tisch landet, ist ein Kellner bis zu fünf Minuten im Laufschritt unterwegs. Ja, die Wege sind lang auf einem der größten Kreuzfahrtschiffe der Welt, das die "Diadema" ist. Übrigens: Für ein formelles Abendessen müssen etwa 40.000 Stück Geschirr gewaschen werden.

Bars, Livemusik und Shows sorgen für abendlichen Zeitvertreib

Aber auch die Nächte sind kurz an Bord: Bars, Livemusik und jeden Abend Shows im Theater werden ebenso geboten wie ein Casino, das wieder an Las Vegas erinnert. Ein letzter Drink in der Disko oder einer lauschigen Ecke an Deck läutet den (langen) Gang in die Kabine ein.

Wenn Sie morgens die Augen aufmachen, ertönt dezent klassische Musik an Deck. Das Schiff ist leise und fast unbemerkt den nächsten Hafen angelaufen. Ein Tag in La Spezia, Neapel, Palma de Mallorca, Barcelona oder Marseille erwartet Sie.

Fad wird es an Bord garantiert nicht

Wer an Bord bleibt, dem wird garantiert auch nicht fad. Um die Pools und Jacuzzis stehen am Sonnendeck gemütliche Liegen, während die Kids ihr eigenes Piratenschiff am obersten Deck haben oder ins 4D- Kino gehen. Größere Buben und Väter spielen Basketball 60 Meter über dem Meer oder setzen sich in den Rennwagensimulator.

Wer's lieber ruhig möchte, findet in der Bibliothek oder einem Kaffeehaus bestimmt das Richtige. Oder lässt sich im Spa verwöhnen und schaut von der Sauna auf Deck 12 durch riesige Fensterfronten aufs Meer hinaus. Wie gesagt, ich bin infiziert und möchte es bleiben!

08.11.2014, 17:00
Susi Biró, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum