Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
11.12.2016 - 03:23

Xbox- 360- Controller überführt Konsolen- Dieb

16.12.2008, 13:04
Einer kleinen Unachtsamkeit hat es ein Student der Universität von Missouri zu verdanken, dass er seine gestohlene Xbox 360 zurück bekam: Ein Einbrecher hatte versehentlich den drahtlosen Controller der Konsole liegen gelassen. Das Funksignal brachte den Bestohlenen auf die Spur des Diebes.

Ryan Ketzenburg war Ende November von einem nächtlichen Ausflug in sein Studenten- Appartment zurückgekehrt und hatte dabei vergessen, die Tür abzuschließen. Als er am nächsten Morgen aufwachte, mussten er und sein Zimmerkamerad feststellen, dass ein unbekannter Täter über Nacht eingebrochen war und die Konsole entwendet hatte. Den Controller hatte der Eindringling allerdings zurückgelassen, wie die US- Zeitung "The Standard" berichtet.

Sofort alarmierte der Student die Polizei, begann jedoch zeitgleich auf eigene Faust zu ermitteln. Als Ryan eher zufällig den Wireless- Controller anschaltete, stellte er fest, dass die Funkverbindung zur Konsole noch immer bestand. Da die Controller nur über eine Distanz von bis zu zehn Metern funken, musste seine Xbox also noch in der Nähe sein.

Der Bestohlene machte sich auf die Suche und überprüfte, in welchem Stockwerk seines Studentenwohnheims der Controller die Verbindung zur Konsole noch aufrechterhalten konnte. Nach dem Ausschlussverfahren konnte Ryan den Kreis der Verdächtigen so allmählich auf Bewohner des fünften Stocks eingrenzen. Mit Hilfe eines Assistenten wurde er dort auch schließlich fündig.

Den Beweis, dass es sich auch tatsächlich um seine gestohlene Konsole handelt, konnte Ryan dann leicht erbringen: Ein Klick auf den Xbox- Knopf seines Controllers genügte, um die auf das Eingabegerät "geeichte" Konsole einzuschalten. Einziger Wermutstropfen: Die Festplatte inklusive aller Speicherstände hatte der Dieb bereits formatiert. Ryan erstattete Anzeige gegen ihn.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Jetzt online spielen!
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum