Di, 24. Oktober 2017

LCD überholt Röhre

21.02.2008 12:45

Erstmals mehr LCD- als Röhrenfernseher verkauft

LCD-Fernseher haben beim Absatz erstmals die traditionellen Röhrengeräte auf dem Weltmarkt überholt. Flat-TVs mit Flussigkristall-Bildschirm kamen im vierten Quartal auf einen weltweiten Marktanteil von 47 Prozent mit gut 28,5 Millionen verkauften Geräten. Der Anteil der Röhrenfernseher ging auf 46 Prozent zurück. Der südkoreanische Samsung-Konzern blieb der größte Fernseher-Hersteller, wenn man alle Arten von TV-Geräten berücksichtigt. Beim Umsatz mit LCD-Fernsehern schob sich im Schlussquartal Sony knapp an die Spitze.

Sony steigerte den Umsatz mit LCD-Fernsehern im letzten Vierteljahr 2007 im Vergleich zum Vorquartal um 61 Prozent und erreichte auf dieser Basis einen Marktanteil von 19,5 Prozent. Samsung rangierte bei LCD-Geräten mit einem Marktanteil von 19,3 Prozent dicht hinter der neuen Nummer eins, gefolgt von Philips und Sharp mit jeweils 10,1 Prozent.

Im Gesamtmarkt mit allen Geräteklassen führte jedoch Samsung weiter mit einem Marktanteil von 18,6 Prozent vor Sony (14,4 Prozent). Bei Stückzahlen der LCD-Fernseher ist Samsung ebenfalls die Nummer eins, auch wenn Sony mehr Umsatz macht.

Das Geschäft mit Plasma-Fernsehern legte übers Jahr zwar nur moderat zu, am Ende des Jahres verzeichneten die Hersteller mit vier Millionen verkauften Einheiten jedoch ihr bestes Quartal mit einem Wachstum von 43 Prozent zum Vorquartal.

200 Millionen Fernseher verkauft
Der gesamte TV-Markt wuchs im vierten Quartal um fünf Prozent auf 60,8 Millionen Geräte. Im ganzen Jahr 2007 wurden knapp 200 Millionen Fernseher verkauft. Der Umsatz übertraf dank der guten Verkäufe im vierten Quartal erstmals die Marke von 100 Milliarden Dollar (68,2 Milliarden Euro). Der Jahresabsatz der LCD-Geräte stieg um 73 Prozent auf 79,3 Mio. Stück.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).