Sa, 20. Jänner 2018

PC-Backstube

27.08.2007 13:27

Der Mini-Backofen für den PC

Wer viel Zeit vor dem PC verbringt, bekommt irgendwann auch Hunger. Allerdings ist man meist zu faul, um sich dann in die Küche zu begeben und ein feines Mahl zu zaubern. Abhilfe verspricht jetzt glücklicherweise der "EZ-Bake Oven" - einfach ins Gehäuse des Computers einschrauben und an Ort und Stelle losbacken.

Wie ein CD- oder DVD-Laufwerk wird der kleine Backofen in einen 5 1/4-Zoll-Schacht des PC-Gehäuses eingebaut. Gebacken wird allerdings auf kleiner "Flamme": Die nötige Energie kommt von einer Glühbirne. Eine Ersatzlampe befindet sich im Lieferumfang des 30 US-Dollar teuren Ofens (siehe Infobox).

Ebenfalls inkludiert: Backmischungen und eine Software, die nicht nur zahlreiche Rezepte parat hält, sondern zudem auch Auskunft darüber gibt, wann die Backwaren gar sind und verspeist werden können. Damit man sich bei der Entnahme aus dem Ofen nicht die Finger verbrennt, gibt es obendrauf noch eine Mini-Pfanne.

Zwei kleine Nachteile hat der "EZ-Bake Oven" allerdings: Für den großen Hunger ist der Mini-Ofen schlichtweg zu klein, zudem sollten PC-Besitzer aufgrund der entstehenden Hitze beim Backen tunlichst darauf achten, dass der Computer nicht überhitzt.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden